Ingwersirup - der Turbo für dein Immunsystem
Es ist wieder Zeit für Ingwersirup; denn er ist ein Turbo für euer Immunsystem! Ich trinke ihn gerade in der kühleren Jahreszeit täglich. Entweder gieße ich ihn mit heißem Wasser auf, oder aber ich süße damit meinen Schwarztee. Ich schwöre darauf und bin mir sicher, dass ich deshalb so selten erkältet bin.

Aber auch kalt, mit Mineralwasser aufgegossen, ist er sehr lecker. Ein herrliches Getränk für den Sommer. Außerdem kann man ihn auch ganz wunderbar als „Geschenk aus der Küche“ verwenden.

Übrigens – ihr seid schon richtig hier! Ich habe das Rezept bereits seit 5 Jahren auf dem Blog und ihr liebt es sehr. Aber ich fand, es müssen unbedingt neue Fotos gemacht werden. Ich hoffe, sie gefallen euch.

Kleinstadthippies Ingwersirup

Zutaten für Ingwersirup

1000 g Ingwer
1500 g Zucker
15 Zitronen
1,5 L Wasser
4 Blätter Salbei
2 Zweige Rosmarin

(die Zutaten ergeben knapp 3 Liter Sirup)

Twist off Glasflaschen
oder Flaschen mit Bügelverschluss

Ingwersirup

Zuerst wird der Ingwer geschält. Dann gibt man ihn (in drei Portionen aufgeteilt) in den Mixer, gießt jeweils ca. 300ml Wasser dazu und lässt den Mixer so lange laufen, bis eine fasrige Masse entstanden ist. Wer keinen Mixer hat, nimmt eine Reibe und reibt den Ingwer fein.

Die Zitronen wascht ihr heiß ab, danach abtrocknen und anschließend die Schale mit der Reibe abreiben. Nun presst ihr die Zitronen aus.

Jetzt gebt ihr die Ingwermasse, die Zitronenschale, den Zitronensaft, den Zucker und das restliche Wasser in einen großen Topf und lasst den Sirup aufkochen. Danach werden die Kräuter dazu gegeben und anschließend muss alles zusammen 20 Minuten köcheln.

Den fertigen Sirup streicht ihr dann durch ein feines Sieb und füllt ihn sofort in vorher heiß ausgewaschenen Twist off Glasflaschen oder in Flaschen mit einem Bügelverschluss.

Ingwersirup hält sich einige Wochen. Da er bei uns immer gleich verbraucht wird, kann ich nicht genau sagen wie lange. Eine Flasche blieb mal im Keller stehen, die war dann ca. 6 Monate alt und noch absolut ok.

Nach dem Öffnen bewahrt ihr den Sirup im Kühlschrank auf!


TIPP

Heiß ist Ingwersirup scharf(!), kalt mit Mineralwasser schmeckt er sehr viel milder,  wie eine leicht scharfe Limonade, die geschmacklich an Ginger Ale (Ingwerlimonade) erinnert.


Bei Amazon bestellen

»Glaszitronenpresse, »Zestenreibe, »Bügelflaschen

Print Friendly, PDF & Email