Veganer Erbsenaufstrich mit Radieschenstroh
Ich bin nur bedingt Fan von fertigen, veganen Aufstrichen, daher ist dieser herrlich, knallgrüne Erbsenaufstrich mit Radieschenstroh ein absoluter Favorit von mir.

Er überzeugt durch seinen feinen Geschmack, die ausgewogene Säure, die Frische der Minze und eine zarte Schärfe.
Probiert ihn mal für Erbsen-Bruschetta auf kleinen gerösteten Ciabattascheiben, als veganes Fingerfood auf Baguette oder als Dip mit knackigen Paprikastreifen. Ich bin sicher, ihr werdet begeistert sein.

Veganer Erbsenaufstrich mit Radieschenstroh

Zutaten für Erbsenaufstrich mit Radieschenstroh

Je nach Größe der Scheiben, reicht die Menge für  10 – 15 Brötchen

300 g Erbsen TK
Salz und Zucker fürs Kochwasser
1 Hd. Marokkanische Minze
1 TL Hefeflocken
½ Zitronenabrieb
3 TL Zitronensaft
½ – 1 Zehe Knoblauch
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
Harissa
5 EL Olivenöl
optional etwas Ingwerabrieb

Radieschen

Veganer Erbsenaufstrich mit Radieschenstroh

Erbsenaufstrich mit Radieschenstroh

Ca. 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, 2 geh. TL Salz und 1 geh. TL Zucker hineingeben und nun die Erbsen darin aufkochen und wenn das Wasser sprudelt, 2 Minuten köcheln lassen. Die Erbsen in einem Sieb abgießen und danach müssen sie etwas abkühlen. Das ist vor allem bei günstigeren Mixern und solchen mit Glaskrug wichtig, da diese nicht mit heißen Lebensmitteln befüllt werden dürfen! Achtet auf die Gebrauchsanleitung!
Während die Erbsen abkühlen kümmert ihr euch um die restlichen Zutaten. Wascht die Minze und tupft sie mit einem Küchentuch trocken. Zupft danach die Blättchen ab und legt für jedes Brötchen eines für die Deko zur Seite.

Schält nun 1 Zehe Knoblauch. Wenn sie groß ist, nehmt nur eine halbe, da der Geschmack sonst zu sehr dominiert.

Die Zitrone solltet ihr heiß abwaschen und bevor ihr sie aufschneidet und auspresst, reibt ihr von der Hälfte die Schale ab. Wenn ihr hierfür eine Zestenreibe nehmt, wird der Zitronenabrieb schön fein und so funktioniert es auch dann noch gut, wenn die Schale schon etwas weicher ist und man mit einer herkömmlichen Reibe kläglich scheitert.

Veganer Erbsenaufstrich - Fingerfood - Bruchetta
Wascht die Radieschen und schneidet sie in feine Streifen.
Gebt nun die Erbsen, 1 Hand voll Minzblätter, 1 TL Hefeflocken, Zitronenabrieb und 3 TL frisch gepr. Zitronensaft, den Knoblauch, Meersalz und Pfeffer aus der Mühle, etwas Harissa und 5 EL gutes Olivenöl in den Hochleistungsmixer.
Wer frischen Knoblauch nicht gut verträgt, kann noch etwas fein geriebenen Ingwer zugeben.
Nun wird die Masse so lange gemixt, bis sie schön cremig geworden ist.


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Bei Amazon bestellen:

»Zestenreibe, »Hochleistungsmixer

Print Friendly, PDF & Email