Orientalischer Blumenkohl-Kartoffel-Salat aus Vegane Lunchbox: Einfach, schnell, vegan – immer und überall von Jérôme Eckmeier
[Werbung] Eine ungewöhliche Kombination, die mich neugierig gemacht hat. Dieser orientalischer Blumenkohl-Kartoffel-Salat, aus dem neuen Buch von Jérôme Eckmeier ist wirklich lecker und sowohl für zuhause wie für die Lunchbox top!
Rezept aus »Vegane Lunchbox: Einfach, schnell, vegan – immer und überall von Jérôme Eckmeier. Mit freundlicher Genehmigung durch den DK-Verlag

Zutaten für orientalischen Blumenkohl-Kartoffel-Salat

200 g festkochende Kartoffeln
Salz
1/2 Blumenkohl
1/2 Aubergine
1 kleine Knoblauchzehe
1 rote Chilischote
50 g Cashewkerne
2 Stängel Koriandergrün
1 1/2 EL Rapsöl
125 ml Kokosmilch
je 1 Prise:
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
gemahlener Kreuzkümmel
gemahlener Zimt
gemahlener Piment

Orientalischer Blumenkohl-Kartoffel-Salat aus dem veganen Kochbuch » Vegane Lunchbox: Einfach, schnell, vegan – immer und überall von Jérôme Eckmeier

Orientalischer Blumenkohl-Kartoffel-Salat

Die Kartoffeln gründlich waschen und mit der Schale in Salzwasser 20 – 25 Minuten garen. Abgießen, etwas abkühlen lassen, pellen und in dicke Scheiben schneiden.

Während die Kartoffeln kochen, den Blumenkohl waschen und in Röschen zerteilen. Die Aubergine waschen und in Würfel scheiden, dabei den Stielansatz entfernen. Den Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Die Cashewkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen, abkühlen lassen und grob hacken. Den Koriander waschen und trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken.

Das Öl in einer großen Pfanne mit hohem Rand erhitzen und den Knoblauch darin bei mittlerer Hitze anschwitzen. Blumenkohl, Auberginen und Chilischoten hinzufügen und bissfest mit andünsten. Mit der Kokosmilch ablöschen und mit Salz, Pfeffer Kreuzkümmel, Zimt und Piment würzen. Die Kartoffeln untermengen und die Gemüsemischung in eine Schüssel umfüllen. Cashewkerne und Koriander über den Salat streuen und diesen vollständig abkühlen lassen.


Das Buch:

Vegane Lunchbox: Einfach, schnell, vegan – immer und überall

Vegane Lunchbox: Einfach, schnell, vegan - immer und überall von Jérôme Eckmeier

Vegane Küche ist so verbreitet wie nie. Dennoch ist es für Veganer immer noch schwierig außer Haus zu essen. Die Erfolgsautoren Jérôme Eckmeier und Daniela Lais zeigen daher, wie leicht vegane Küche to go geht: schnell zubereitet, kalt und warm ein Genuss und immer einfach zu transportieren. Über 100 Rezepte zum Mitnehmen von kleinen Snacks wie Müsliriegeln oder Grünkohl-Chips über … »Mehr lesen  Auch dieser Titel wird wieder, wie Eckmeiers Vorgängertitel bereits, vom VEBU (Vegetarierbund Deutschlands) unterstützt


Meine Meinung:

Mich spricht das Buch sehr an. Die Rezepte sind nicht kompliziert, sondern bodenständig. Die Aufmachung ist sehr gut geglückt, man bekommt beim Durchblättern richtig Lust darauf, vieles auszuprobieren. Ein Kochbuch das durchaus auch für Vegan-Einsteiger gut geeignet ist.


Bei Amazon bestellen:

» Vegane Lunchbox: Einfach, schnell, vegan – immer und überall von Jérôme Eckmeier

Print Friendly, PDF & Email