Veganes Steak mit Austernpilzen und Süßkartoffelpüree
[Werbung] Ich habe das Steak von »Vegafit für euch getestet und deshalb gab es gestern: Veganes Steak mit Austernpilzen und Süßkartoffelpüree. Dazu wurde von mir noch leckerer Rosenkohl gemacht. 

Ein richtig schönes Wintergericht mit einer leckeren Soße. Ich bin ja der absolut Rosenkohlfan, mögt ihr den auch so gerne? Rosenkohl ist eines meiner absolutes Lieblingsgemüse im Winter.

Das Süßkartoffelpüree wollte ich schon länger mal kochen. Geschmacklich erinnert es mich sehr an Karottenbrei. Lecker :-) Ich denke ich sollte da auch bald mal eine Suppe daraus machen.

Veganes Steak mit Austernpilzen und Süßkartoffelpüree

(für 2 Personen)
1 Packg. Vegafit Steak
1/2 Zwiebel
Olivenöl
1 TL Tomatenmark
200 ml Wasser
Meersalz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Thymian

500 g Süßkartoffeln
Meersalz
30 g Alsan Bio oder eine andere vegane „Butter“
Hafersahne
etwas frisch geriebene Muskatnuss
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

400 g Rosenkohl
200 g Austernpilze

Veganes Steak von Vegafit

Süßkartoffelpüree

Die Süßkartoffel schälen, in ca. 5 cm große Würfel schneiden und ca. 10 Minuten in Salzwasser gar kochen. Anschließend das Wasser abschütten. Alsan Bio und einen kräftigen Schuss Hafersahne, etwas frisch geriebene Muskatnuss und schwarzen Pfeffer aus der Mühle dazu geben und mit dem Stampfer alles zu Brei verarbeiten.

Rosenkohl

Rosenkohl putzen, unten über Kreuz einschneiden. Anschließend 15 Minuten in Salzwasser gar kochen. Das Wasser abschütten und danach einen EL vegane Butter zum Gemüse geben.

Veganes Steak mit Austernpilzen und Süßkartoffelpüree

Veganes Steak mit Austernpilzen

Die Zwiebel klein würfeln, in 3 EL Olivenöl glasig dünsten, Tomatenmark zugeben und dann kräftig anbraten, sodass genügend Röststoffe für die Soße entstehen. Die geputzten und halbierten Austernpilze zugeben und 5 Minuten mitbraten. Mit Wasser ablöschen und anschließend die Soße mit Meersalz, Pfeffer und etwas Thymian abschmecken.
Die Steaks in 2-3 EL Olivenöl von beiden Seiten ca. 2 Minuten braten. Auf den Tellern anrichten und die Soße mit den Pilzen darüber verteilen.


Das Produkt:

Vegafit ist einer der führenden Entwickler und Hersteller von Fleischalternativen.
Sämtliche Produkte sind frei von Gentechnik, künstlichen Aromen und Geschmacksverstärkern.
Das Produkt ist bereits vorgegart und muss nur kurz erhitzt werden.

Zubereitung in der Pfanne: bei mittlerer Temperatur unter mehrmaligen Wenden ca. 4 Min.
Zubereitung im Backofen: Im vorgeheizten Backofen mit Umluft / Konvektomaten: bei 185° C ca. 10 Min.
Zubereitung in der Friteuse: bei 175° C ca. 3 Min.

»Hier eine Übersicht, wo ihr Vegafit kaufen könnt


Meine Meinung

Die Steaks sehen sehr appetitlich aus, lassen sich sehr einfach zubereiten und sind überraschend angenehm weich und locker in Struktur und Konsistenz, das gefiel mir sehr gut. Vegafit ist eine prima Fleischalternative, die man auch gut z.B. in einem veganen Burger verwenden kann. Ich könnte mir vorstellen, dass in Kombination mit den entsprechenden Soßen, dort der Geschmack perfekt passt. Bei meinem Gericht hätte ich mir etwas weniger Würze gewünscht. Zu den feinen Pilzen war mir das geschmacklich ein wenig zu dominant.
Ich werde die Tage aber mal probieren, wie mir diese Fleischalternative gewürfelt in einer Bratkaroffelpfanne mit Röstziebeln schmeckt. Ich stelle mir vor,  das wird  sehr gut zusammenpassen.


Bei Amazon bestellen:

»Stampfer

Print Friendly, PDF & Email