Aprikosen-Dessert
Endlich sind die Aprikosen reif und weil ich sie so gerne mag, gibt es für euch ein wunderbar cremiges Aprikosen-Dessert mit veganem Quark und Karamell-Keksen.

Die Kombination aus Süße und Säure passt perfekt. Das Rezept ist ganz einfach und eignet sich sowohl als Nachtisch wie auch als Highlight auf einem schönen, veganen Brunchbuffet.

Das Rezept ergibt 5 Portionen

Veganes Aprikosen-Dessert mit veganer Quarkcreme

Zutaten für das Aprikosenmus

6 Aprikosen
35 g Puderzucker
1 Msp. Zimt
Saft ¼ Zitrone

Zutaten für die vegane Quarkcreme

300 g veganer Quark
35 g Puderzucker
Abrieb ¼ Zitrone
Vanilleextrakt
40 ml trockener, veganer Weißwein

Weitere Zutaten für das Aprikosen-Dessert

Pistazien
frische Minze
10 Karamell-Kekse

Veganes Aprikosen-Dessert mit veganer Quarkcreme

Aprikosen-Dessert

Zuerst wascht ihr die Aprikosen und tupft sie trocken.
Nun halbiert ihr sie und gebt 9 Hälften zusammen mit dem Puderzucker, 1 Msp. Zimt und dem Saft ¼ Zitrone (von der ihr für die Quarkcreme bereits die Schale abgerieben habt) in den Hochleistungsmixer und mixt eine schön cremige Masse.

Nun rührt ihr (am besten mit dem Handmixer) den veganen Quark, Puderzucker, Zitronenabrieb, ein paar Tropfen Vanilleextrakt und 40 ml veganen Weißwein zu einer feinen Creme.

Schneidet 2 Aprikosenhälften in kleine Würfel.
1 Aprikosenhälfte schneidet ihr in 5 Spalten.

Aprikosen-Dessert

Bröselt je einen Karamell-Keks in jedes Glas.
Diesen beträufelt ihr dann mit 1 TL Weißwein.
Es folgt Quarkcreme, gewürfelte Aprikosen, noch je 1 Karamellkeks, Weißwein, danach Aprikosenmus, Quarkcreme, für die Deko je eine Spalte der Aprikose, gehackte Pistazien und frische Minzblättchen.

Für 2 Stunden in den Kühlschrank damit und dann genießen.

Tipps

Wenn ihr die Karamellkekse lieber knusprig genießen möchtet, stellt nur das Aprikosenmus und die vegane Quarkcreme für 2 Stunden in den Kühlschrank und richtet das Dessert erst kurz vor dem Servieren an, dann zieht das Dessert nicht durch.

Wer es gerne noch süßer mag, kann natürlich auch die kleinen türkischen Zuckeraprikosen verwenden. Das sind zwar sonst immer meine Favoriten, aber bei diesem Dessert habe ich mich bewusst für mehr Säure entschieden.


Video / Idea Pin

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Viel Spaß mit dem Rezept, ich bin schon sehr gespannt auf euer Feedback!

Print Friendly, PDF & Email