Vegane, kalte Gurkensuppe mit Knoblauchbrot - ein tolles Sommerrezept
Passend zum heißen Sommerwetter habe ich heute für euch eine erfrischende, kalte Gurkensuppe mit Knoblauchbrot. Die passt perfekt, wenn man nichts Warmes essen möchte und schmeckt wunderbar.

Ihr könnt sie auch gut in einer Thermosflasche mitnehmen. So habt ihr ein leichtes, kaltes Essen für unterwegs – vegan to go.

Zutaten für Gurkensuppe

(2-3 Portionen)
1 Salatgurke
150 g veganer Skyr
300 ml kalte Gemüsebrühe
½ Avocado
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
Saft ¼ Zitrone
1 cm Ingwer
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Harissa oder Chili
1 TL Agavendicksaft
2 EL Olivenöl
frischer Dill

Räucherpaprika
Minigurke

Vegane, kalte Gurkensuppe mit Knoblauchbrot - ein tolles Sommerrezept

Gurkensuppe mit Knoblauchbrot

Kocht die Gemüsebrühe und dann lasst ihr sie abkühlen.
Ich habe Instantbrühe genommen, noch besser ist natürlich eine Selbstgemachte.

Schält die Gurke oder verarbeitet sie mit Schale – ganz wie ihr das lieber mögt.
Halbiert sie und entfernt die Kerne. Das geht sehr gut mit einem Kugelausstecher.
Danach schneidet ihr sie in Stücke von ca. 5 cm Breite, die ihr zusammen mit dem Fruchtfleisch eurer Avocado in den Hochleistungsmixer gebt.

Nun kommen der vegane Skyr, der Saft einer ¼ Zitrone, fein geriebener Ingwer und Knoblauch (ich verwende dafür eine Zestenreibe), die geschälte und geviertelte Schalotte, 1 Msp. Harissa oder Chili, Pfeffer aus der Mühle, Salz, 1 TL Agavendicksaft, 300 ml kalte Gemüsebrühe und 2 EL Olivenöl, sowie ein Zweig frischer Dill in den Mixer und ihr mixt eine schön cremige, vegane Gurkensuppe.

kalte Suppe - kalte Rezepte für den Sommer

Füllt sie in Gläschen, gebt noch je 2 Streifen Minigurke dazu und streut etwas geräucherte Paprika und Gurkenstückchen darüber. Wer mag dekoriert noch mit einer Zitronenscheibe und frischem Dill.

Stellt sie für 2 Stunden in den Kühlschrank, bevor ihr sie genießt.

Vegane, kalte Gurkensuppe mit Knoblauchbrot - ein tolles Sommerrezept

Zutaten für das Knoblauchbrot

6 Scheiben Ciabatta
3 TL Olivenöl
1 Zehe Knoblauch
1 cm Chilischote
Petersilie
Salz

Aus dem Airfryer: veganes Knoblauchbrot

Knoblauchbrot aus dem Airfryer

Schneidet sowohl den Knoblauch wie auch die Chilischote und die Petersilie sehr fein. Gebt ein bisschen Salz dazu und das Olivenöl. Nun verrührt ihr alles und verteilt es mit einem Teelöffel auf den Ciabattascheiben.

Gebt sie auf dem Blecheinsatz in den nicht vorgeheizten Airfryer, legt den Spritzschutz darüber und stellt auf 200 °C. In 3 ½ Minuten ist euer Knoblauchbrot fertig.

Wer keine Heißluftfritteuse hat, macht das Knoblauchbrot im Backofen. Geschätzte Backzeit: 10 Minuten / 200 °C vorgeheizt. Bitte nur so lange backen, bis es goldgelb und knusprig ist – die Zeit ist von mir nur geschätzt.


Video / Idea Pin

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden


Bei Amazon bestellen

»Zestenreibe, »Weckgläser 290 ml, »Airfryer,  »Kugelausstecher, »Vitamix Hochleistungsmixer

Print Friendly, PDF & Email