Pfannkuchensuppe vegan - vegane Pfannkuchensuppe
Pfannkuchensuppe vegan schmeckt genauso lecker wie die mit Ei und Kuhmilch. Mit einer selbstgemachten Gemüsesuppe habt ihr nicht nur ein leckeres, sondern auch ein gesundes Essen im Teller. Im Schwäbischen heißt sie übrigens Flädlesuppe, in Österreich Frittatensuppe und in jüdischen Kochrezepten wird sie Fanzelsuppe genannt.

Am Wochenende gab es bei uns Pfannkuchen und eigentlich wären da auch welche für die Suppe übrig geblieben, aber letztlich haben sie dann die Nacht nicht überlebt ;-) … wer sich da nur wieder in die Küche geschlichen hat ;-)  Kein Problem, ich habe sie heute einfach noch mal frisch gemacht.

Zutaten für die vegane Gemüsebrühe

1 braune Zwiebel
3 mittelgroße Karotten
1/2 Lauch
1 Petersilienwurzel
1 Stück Sellerie
3 EL Olivenöl oder Rapsöl
1 TL Liebstöckel
1 EL Tomatenmark
2 L Wasser
1 1/2 EL Sojasoße
Kräutersalz
Pfeffer aus der Mühle
1 TL Ysop (optional)
Frische Petersilie (oder TK)

Flädlesuppe vegan - vegane Flädlesuppe - vegane Frittatensuppe

Vegane Pfannkuchen

550 ml Haferdrink oder Dinkeldrink
250 g Mehl
1/2 TL Salz
2 geh. EL Sojamehl

Für die Pfanne: vegane Margarine z.B. Alsan  bio

Zubereitung von veganen Pfannkuchen

Haferdrink oder Dinkeldrink, Mehl, Salz und Sojamehl mit dem Handmixer oder einer Küchenmaschine glatt rühren und 10 Minuten ruhen (quellen) lassen.

Etwas Margarine in der heißen Pfanne schmelzen.  Nun einen Schöpflöffel vom Pfannkuchenteig hinein geben, die Pfanne schwenken, damit sich der Teig schön dünn verteilt und die Pfannkuchen von beiden Seiten hellbraun rausbacken. Der optimale Zeitpunkt zum Wenden ist, wenn der Teig keine hellen (flüssigen) Stellen mehr hat.

Vegane Frittatensuppe - vegane Pfannkuchen - ein Rezept von Kleinstadthippie

Pfannkuchensuppe vegan

Die Zwiebel waschen und halbieren.
Sellerie, Petersilienwurzel, Lauch und Karotten putzen, schälen, kleinschneiden.
Das Öl in einen Topf geben und kurz erhitzen. Die Zwiebel mit der Schnittfläche nach unten in das heiße Öl geben und gut anrösten. Wenn sich die Röststoffe am Topfboden gebildet haben,  das Tomatenmarkt zugeben und ebenfalls anrösten.
Sellerie, Petersilienwurzel, Lauch und Karotten zugeben und nochmals ca. 2 Minuten mit anrösten. Nun mit Wasser ablöschen. Liebstöckel (wer hat, kann frischen bzw. eingefrorenen nehmen, der schmeckt am besten) zur Suppe geben. Nun die Gemüsebrühe 15 Minuten köcheln lassen.
Anschließend die Zwiebel entfernen und die Suppe mit Sojasoße, Kräutersalz, Pfeffer aus der Mühle und 1 TL Ysop würzen.
Ich lasse das Gemüse drin. Wer nur die Brühe mag, kann es natürlich auch rausnehmen.

Die Pfannkuchen zusammenrollen und dann in Scheiben schneiden. Nun die Flädle in einen Suppenteller geben und die heiße Gemüsebrühe darüber gießen. Zuletzt noch mit etwas frisch gehackter Petersilie bestreuen.


[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»Küchenmaschine, »Handrührgerät

 

Print Friendly, PDF & Email