Bolognese vegan - vegetarische und vegane Bolognese - Rezept für vegane Spaghettisoße
Mein Rezept für Bolognese vegan ist bestens geeignet um sich einen Vorrat anzulegen. Das ist sehr viel billiger, als sie fertig zu kaufen. Die angegebene Menge reicht für ca. 2,3 Liter Soße. Die karamellisierten Zwiebel geben der Bolognese die besondere Note.
Die Soße schmeckt nicht nur hervorragend zu Spaghetti, ihr könnt damit auch ganz wunderbar vegane Lasagne machen.

Zutaten für vegane Bolognese

1 große Zwiebel
1 EL Rohrzucker
5 Zehen Knoblauch
2 cm Ingwer
1 TL Petersilie
1 TL (»oder eine Kugel) Zitronensaft
Zitronenabrieb
1 Prise Zimt
2 mittelgroße Karotten
1 Stück Sellerie
200 g Tofu
50 ml Olivenöl
1 Tube Tomatenmark
3 Gläser (oder Dosen) stückige Tomaten
150 ml veganen Rotwein
300 ml Wasser
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
2 TL Oregano
optional Chili gemahlen

Glasflaschen oder Einweckgläser

Karotten und Sellerie anrösten für vegane Bolognese

Bolognese vegan

Die Zwiebel klein würfeln. Knoblauch, Ingwer und Petersilie sehr fein hacken und mit dem Zitronensaft mischen. (»siehe Tipp)
Karotten und Sellerie schälen und sehr fein hacken. (Ich mache das mit dem »Turbo-Chef, damit geht das am schnellsten). Tofu entweder mit einer Gabel fein zerdrücken oder ebenfalls mit dem Turbo-Chef zerkleinern.
Das Olivenöl in einen großen Topf geben, erhitzen (nicht zu heiß!) und die Zwiebeln darin anschwitzen. Nun den Rohrzucker zu geben und darin die Zwiebel karamellisieren. Jetzt gibt man die Knoblauch-Ingwer-Petersilie-Zitronen-Mischung zu und röstet sie kurz mit. Im Anschluss Karotten und Sellerie mit anbraten.

Tofu zerbröseln und zugeben - vegane Bolognese

Jetzt gibt man noch den gehackten / zerbröselten Tofu in die Pfanne. Auch diesen röstet man noch mit. Nun noch etwas Zitronenabrieb und Zimt zugeben.
Danach das Tomatenmark kräftig unterrühren und ebenfalls noch kurz anrösten.

Gestückelte Tomaten zugeben und dann 150 ml Wasser, sowie 50 ml veganen Rotwein unterrühren. Mit Salz und Oregano nicht zu stark würzen.

Jetzt braucht ihr noch etwas Geduld.
Eine richtige Bolognese sollte min. 2 Stunden köcheln. (Wenn ich es eilig habe, dann kürze ich schon auch mal ab, aber am besten wird sie wirklich, wenn man ihr die Zeit gibt)
Herd auf kleine Flamme stellen und bei offenem (!!) Topf die vegane Bolognese leicht köcheln lassen, immer wieder umrühren, damit sie euch nicht anbrennt.  Während der Kochzeit im Wechsel mal etwas Wasser und mal etwas veganen Rotwein unterrühren, bis beides verbraucht ist.

Am Ende noch mal mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und (wer es gerne schärfer mag) mit Chili abschmecken.

Die Soße noch heiß in Glasflaschen oder Einweckgläser füllen.
Kühl gelagert hält die vegane Bolognese viele Wochen. Wie lange genau, kann ich nicht sagen, da ich noch nie gewartet habe bis eine kaputt war ;-)


[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»Glasflaschen, »Einweckgläser

Print Friendly, PDF & Email