Französische Zwiebelsuppe vegan mit knusprigem Brot und überbacken
Ihr wisst ja, dass ich Suppen liebe und deshalb darf auf meinem Blog das Rezept für eine wunderbare, französische Zwiebelsuppe keinesfalls fehlen.
Zugegeben, es ist etwas mehr Arbeit, wenn man sie richtig gut machen möchte, aber das lohnt sich! Habt etwas Geduld, dafür könnt ihr später euren Gaumen richtig verwöhnen!

Zutaten für französische Zwiebelsuppe

Als Hauptgericht ca. 3 Portionen

Für 1,5 L  Gemüsefond
1 Suppengemüse
2 Zehen Knoblauch
1 Zwiebel
2 EL Rapsöl (am besten Albaöl)
1,7 L Wasser

Für die Zwiebelsuppe
1 kg Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
1 cm Ingwer
3 EL Rapsöl (am besten Albaöl)
5 Zweige Thymian
1 Lorbeerblatt
1 EL brauner Zucker
1,5 L Gemüsefond
200 ml trockener Weißwein
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

4 Scheiben Bauernkrustenbrot oder 8 Scheiben Baguette
2 EL Rapsöl (am besten Albaöl)
Veganer Reibkäse

optional (siehe Tipp)
1 Abrieb einer Zitrone
1 EL gehackte Petersilie

Gemüsefond

Die Zwiebel waschen und halbieren. Den Knoblauch schälen und sehr fein schneiden.
Das Suppengemüse waschen, putzen, ggf. schälen und kleinschneiden.
Das Öl in einen Topf geben und kurz erhitzen. Die Zwiebel mit der Schnittfläche nach unten in das heiße Öl geben und gut anrösten. Wenn sich die Röststoffe am Topfboden gebildet haben, gebt ihr den Knoblauch und das Suppengemüse dazu und röstet es ca. 2 Minuten mit. Nun mit 1,7 L Wasser ablöschen. Wenn die Suppe kocht, reduziert ihr die Hitze und lasst alles 20 Minuten köcheln.

Die Suppe wird nun durch ein Sieb gegossen und der Gemüsefond aufgefangen.

Tipp

Das Gemüse nicht wegwerfen. Entweder weiter verwerten oder (bei meiner Hündin sehr beliebt) ins Hundefutter mischen.


Französische Zwiebelsuppe

Während euer Gemüsefond kocht, fangt ihr schon mit der Zwiebelsuppe an.

Dafür schält ihr die Zwiebeln, halbiert sie und schneidet dann Scheiben. Der Knoblauch wird ebenfalls geschält und anschließend sehr fein gehackt. So verfahrt ihr auch mit dem Ingwer.
Erhitzt in einem großen Topf das Rapsöl und den braunen Zucker. Unter ständigem Rühren lasst ihr den Zucker leicht karamellisieren. Nun gebt ihr die Zwiebeln, den Knoblauch, Thymian, das Lorbeerblatt und den Ingwer dazu. Röstet die Zwiebeln ordentlich an, reduziert dann die Hitze auf „halbe Kraft“ und lasst die Zwiebeln unter häufigem Rühren ½ Stunde karamellisieren. Gebt den Zwiebeln die Zeit, ihr werdet mit einem herrlich milden Aroma dafür belohnt.

Jetzt gebt ihr den heißen Gemüsefond dazu und auch den Weißwein. Lasst die Suppe aufkochen, reduziert die Hitze und nun köchelt ihr alles noch weitere 20 Minuten. Danach entfernt ihr das Lorbeerblatt und würzt die Suppe mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle.

In der Zwischenzeit schneidet ihr das Brot in ca. 2 cm dicke Scheiben und röstet diese mit Rapsöl in einer Pfanne goldgelb.

Heizt den Grill eures Backofens vor.

Füllt die Zwiebelsuppe in feuerfeste Töpfe, legt euer geröstetes Brot darauf und bestreut es mit veganem Reibkäse. Nun stellt ihr die Töpfe in den Backofen und überbackt eure Zwiebelsuppe ca. 5 – 7 Minuten. Unbedingt dabei bleiben, damit euch der Käse nicht anbrennt!

Tipp

Wer der Suppe noch einen Frische-Kick verpassen möchte, hackt etwas Petersilie und mischt sie mit Zitronenabrieb. Diese Mischung streut ihr dann vor dem Servieren über die Brotscheiben.

Französische Zwiebelsuppe

Print Friendly, PDF & Email