vegane Gemüseröllchen mit grünem Spargel
So ihr Lieben, die Ostersünden haben sich wohlig an die Hüften gekuschelt, da ist es höchste Zeit wieder bisschen auf die Pfunde zu achten und mit diesen kleinen Gemüseröllchen macht das besonders viel Spaß; denn sie sind richtig lecker.
Ich habe in jedes eine grüne Spargelspitze gegeben, nach der Saison könnt ihr dieses vegane Fingerfood natürlich auch ganz wunderbar mit anderem Gemüse variieren.

vegane Gemüseröllchen mit grünem Spargel

Zutaten für Gemüseröllchen

(für 9 Röllchen / 2 Portionen)
3 Blätter Strudelteig
250 g Brokkoli
9 Spitzen vom grünen Spargel
5 mittelgroße, braune Champignons
½ rote Paprika
70 g Mais aus dem Glas oder der Dose
1 TL mittelscharfer Senf
1 EL weißer Aceto Balsamico
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
Chili
¼ TL Curry
Wasser
1 EL Rapsöl

Gemüseröllchen

Den Brokkoli waschen und teilen.
Zusammen mit den Spargelspitzen in einen Topf mit Salzwasser geben, erhitzen und wenn das Wasser kocht, alles auf mittlerer Stufe 12 Minuten köcheln.
Die Paprika waschen und klein würfeln.
Die Champignons ebenfalls säubern und dann in kleine Würfelchen schneiden.
Den Mais abtropfen lassen.
Wenn Brokkoli und Spargel gar sind, schüttet ihr das Wasser ab und gebt die Spargelspitzen zur Seite.

Die Brokkoliröschen gebt ihr in eine Schüssel und zerdrückt sie mit einer Gabel. Nun mischt ihr sie mit den Paprika- und Champignonwürfelchen und dem Mais. Danach würzt ihr die Masse mit Senf, Meersalz und Pfeffer aus der Mühle, etwas Chili, ¼ TL Curry, sowie 1 EL Aceto Balsamico.

Teilt die Strudelteigblätter der Länge nach, streicht sie mit etwas Wasser ein und legt jeweils zwei Hälften aufeinander. Teilt nun die doppelten Blätter durch drei, sodass ihr insgesamt 9 doppelte Blätter für 9 Gemüseröllchen habt.

Verteilt die Füllung gleichmäßig auf dem Strudelteig und legt je eine Spargelspitze darauf. Rollt nun die Teigblätter zusammen (schlagt dabei die Seiten ein – siehe Fotos)

Gebt die Gemüseröllchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech, bepinselt sie mit etwas Rapsöl und backt sie im vorgeheizten Backofen, Einstellung Heißluft, bei 180°C, 30 Minuten.

Serviertipp

Sehr lecker schmeckt dazu Sojasoße oder süßsaurer Dip und ein knackiger Salat.


Tipp

Man kann die Gemüseröllchen auch prima kalt essen. D.h. sie eigenen sich also auch wunderbar für unterwegs und gehören daher natürlich auch unbedingt in meine Kategorie „vegan to go“.

Print Friendly, PDF & Email