Italienische Kartoffel-Fladenbrötchen | Focaccine di patate
Diese Woche bekommt ihr von mir zwei Rezepte und ich beginne mit diesen leckeren, italienischen Kartoffel-Fladenbrötchen und es folgt noch, so viel kann ich schon verraten, ein herrliches Erdbeer-Avocado-Carpaccio. Damit habe ich mir bisschen Italien-Feeling auf den Esstisch gebracht. Ok, das Meer fehlt … aber es fühlte sich trotzdem ein klein wenig wie Urlaub an.
Liebt ihr es auch so, wenn es in der ganzen Wohnung nach frisch gebackenem Brot riecht und könnt ihr es dann auch nicht erwarten, bis es abgekühlt ist und ihr es endlich genießen könnt? Ich muss da schwer an meiner Selbstbeherrschung arbeiten ;-)

Italienische Kartoffel-Fladenbrötchen | Focaccine di patate

Zutaten für 8 Kartoffel-Fladenbrötchen

150 g Weizenmehl 00 (Pizzamehl)
150 g Hartweizengrieß
100 g mehlige Kartoffel
180 ml lauwarmes Wasser
20 ml Olivenöl
5 g Trockenhefe
1 TL Meersalz

Frischer Rosmarin
Olivenöl
Grobes Meersalz

Italienische Kartoffel-Fladenbrötchen | Focaccine di patate

Italienische Kartoffel-Fladenbrötchen | Focaccine di patate

Kocht die Kartoffel ca. 35 Minuten bis sie gar sind, schält sie dann und drückt sie durch eine Kartoffelpresse. Wer keine hat kann (wie ich) z.B. auch eine Spätzlepresse verwenden oder einen Kartoffelstampfer benutzen. Danach lasst ihr die Masse gut abkühlen.

Gebt nun das Mehl, den Grieß, die Kartoffel, das Salz, das Olivenöl und das lauwarme Wasser (in dem ihr vorher die Hefe eingerührt habt) zusammen in eine Schüssel und knetet alles zu einem glatten Teig. Deckt ihn zu und lasst ihn 2 Stunden an einem warmen Ort gehen.

Danach gebt ihr den Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche und knetet ihn noch mal durch. Mit einem Nudelholz rollt ihr ihn dann ca. 1 ½ cm hoch aus und danach stecht ihr mit einem ca. 10 cm großen Ausstechring die Brötchen aus. Wer keinen hat, kann sie auch von Hand formen.

Die Kartoffel-Fladenbrötchen gebt ihr nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und dann lasst ihr sie noch mal ½ Stunde gehen.
Jetzt drückt ihr mit einem umgedrehten Kochlöffel (oder eurem Zeigefinger) Kuhlen in den Teig, verteilt etwas Olivenöl auf den Brötchen und streut noch klein gehackten Rosmarin darüber.

Im vorgeheizten Backofen, bei 160°C (Heißluft), 20 Minuten backen.
Je nach Gusto danach noch grobes Meersalz auf die Brötchen streuen.


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
Bei Amazon bestellen:
»Ausstechring, »Kartoffelpresse / Mulitpresse,

Print Friendly, PDF & Email