Rote Bete-Sauerkirsch-Smoothie
Gesund kann so lecker sein, der Rote Bete-Sauerkirsch-Smoothie ist der beste Beweis dafür. Er schmeckt süß und fruchtig und kommt dabei ganz ohne Industriezucker aus. Gesüßt wird er nur durch die reife Banane und die getrockneten Datteln.

Ich weiß, die Rote Bete (je nach Region auch Rahne, Rande, Ranne, Rone, Runkelrübe oder Rote Rübe genannt), ist nicht jedermanns Geschmack. Eine ganze Zeit lang war sie vollkommen aus der Mode gekommen, doch längst hat sie unsere Küchen wieder erobert. Es wird ihr eine positive Wirkung bei hohen Blutdruck nachgesagt und sie ist außerdem gut für unsere Haut. Zusätzlich soll sich ihr Betain auf unseren Serotoninspiegel auswirken, somit ist sie ein prima Gute-Laune-Macher. Überzeugt?  ;-) Gebt ihr eine Chance ;-)

Zutaten für Rote Bete-Sauerkirsch-Smoothie

1 mittelgroße, vorgekochte Rote Bete
20 Sauerkirschen TK
1 reife Banane
Saft von 1/2 Zitrone
10 Datteln
1/3 TL Zimt
10 Minzblätter
200 ml Wasser

Papierstrohhalme
Smoothiegläser
Mixer

Rote Bete Sauerkirsch-Smoothie

Zubereitung:

Die Rote Bete mit den 20 geforenen Sauerkirschen, der geschälten reifen Banane, dem Saft von 1/2 Zitrone, 10 Datteln, 1/3 TL Zimt, 10 Minzblättern und 200 ml Wasser in den Mixer geben und so lange mixen, bis ein schön cremiger Smoothie entstanden ist.  Fertig ist ein toller vitaminreicher und gesunder Mix für den Tag.
In Smoothiegläser füllen, Papierstrohhalm dazu und plastikfrei und gesund genießen.

Rote-Bete-Sauerkirsch-Smoothie

Tipp:

Wenn es morgens sehr schnell gehen muss, könnt ihr den Smoothie abends bereits zubereiten, in Glasflaschen füllen und am nächsten Tag genießen. Smoothies eigenen sich auch hervorragend als Zwischenmahlzeit im Job.


[Werbung]

Bei Keimling bestellen:

»Vitamix

Bei Amazon bestellen:

»Datteln, »ZimtSmoothiegläser, »Papierstrohhalm, »Glasflaschen,

Print Friendly, PDF & Email