ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
Spirulina-Proteinbällchen und Sojabohnensalat
Herzhafte Spirulina-Proteinbällchen und Sojabohnensalat, damit sage ich dem täglichen Stress mit den Proteinen den Kampf an! Endlich mal ein Gericht, bei dem ich mir am Abend sicher sein kann: heute hast du genug Eiweiß gegessen!

Ich weiß nicht wie es euch geht, ringt ihr auch täglich darum, wirklich genug Proteine zu euch zu nehmen? Also ich habe da abends ehrlich gesagt immer wieder mal ein richtig schlechtes Gewissen, wenn es mir mal wieder nicht gelungen ist.

Gestern habe ich dann einfach mal wieder die Liste der eiweißreichen Lebensmittel rausgeholt und dann überlegt, was ich daraus neues „basteln“ könnte.

Bestimmt habt ihr schon mal Energiebällchen gemacht / gegessen. Diese leckeren Powerkugeln sind in der Regel süß und z.B. reich an Eisen oder Eiweiß. So wie z.B. meine »Aprikosen-Energiebällchen.

Meine Herausforderung an mich selbst war: Energiebällchen nicht süß, sondern herzhaft und passend zum Salat. Da kam mir die Packung Spirulina Pulver von »GrünHochZwei wie gerufen. Dieses herrlich grüne Mikroalgenpulver, sollte den Powerkugeln noch eine tolle Farbe verleihen als wahres Superfood mit hohem Eiweißanteil, meinen Plan noch besser verwirklichen lassen.

Und was soll ich sagen, es hat super funktioniert. Es sind nicht nur Proteinbällchen geworden, das sind Eiweißbömbchen!

Spirulina-Proteinbällchen und Sojabohnensalat Proteinkugeln Energiekugeln eiweißreich

Seht selbst:

(für 2 Portionen)

Zutaten für 6 Spirulina-Proteinbällchen

60 g Räuchertofu (22 g Eiweiß / 100 g)
30 g feine Haferflocken (13 g Eiweiß / 100 g)
20 g Mandelblättchen (25 g Eiweiß / 100 g)
1 TL Spirulina von »GrünHochZwei  (66 g Eiweiß / 100g)
3 TL Mandelmus weiß (22 g Eiweiß / 100 g)
2 TL frischer Thymian
½ Zitronenabrieb
Pfeffer aus der Mühle
Chili

1 TL Olivenöl

Spirulina-Proteinbällchen und Sojabohnensalat Proteinkugeln Energiekugeln eiweißreich

Mit einem Multizerkleinerer zerbröselt ihr zuerst den Räuchertofu, dann die Mandeln und auch die Haferflocken. Gebt alles zusammen mit 1 TL Spirulina von »GrünHochZwei, 3 TL Mandelmus (mit dem Öl), 2 TL frischem Thymian, dem Abrieb einer halben Zitrone, Pfeffer aus der Mühle sowie etwas Chili in eine Schüssel und knetet alle Zutaten zu einer gleichmäßigen Masse. Gebt kein (!!) Salz dazu, die Bällchen sind durch den Räuchertofu salzig genug.
Nun formt ihr 6 Spirulina-Proteinbällchen und gebt sie in ein rundes Schälchen und für min. 1 Stunde in den Kühlschrank zum Durchziehen. Ich habe meine bereits am Vorabend zubereitet.

Vor dem Anrichten beträufelt ihr die Bällchen mit 1 TL Olivenöl und schwenkt das Schälchen so lange, bis sich das Öl rundherum verteilt hat.

Spirulina-Proteinbällchen und Sojabohnensalat Proteinkugeln Energiekugeln eiweißreich

Spirulina-Proteinbällchen und Sojabohnensalat Proteinkugeln Energiekugeln eiweißreich

Salat aus Sojabohnenkernen

Beim Einkauf für dieses Rezept habe ich im Kühlregal Sojabohnenkerne entdeckt. Habt ihr schon mal Sojabohnen gegessen? Also ich noch nie. Da ich ja auf „Proteine-Jagd“ war, wurde meine ursprüngliche Salatidee sofort hinfällig und schwupps waren die Bohnen im Körbchen. Schon beim Anstehen an der Kasse, fing ich online an zu suchen. Erste Erkenntnis: roh kann man sie nicht essen. Man muss sie 5-6 Minuten in Wasser kochen. Zweite Erkenntnis, nachdem ich sie probiert hatte: nicht nur gesund, sondern auch lecker!! – Die gibt es ganz sicher bald wieder.

Zutaten für Sojabohnensalat

200 g frische Sojabohnenkerne (14 g Eiweiß / 100 g)
Meersalz
10 Cocktailtomaten (0,9 g Eiweiß / 100 g)
¼ Salatgurke (0,6 g Eiweiß / 100 g)

Kressedressing

150 g Alternative zu Quark (5,7 g Eiweiß / 100 g)
1 TL Kräuterbuttergewürz
½ TL mittelscharfer Senf
2 EL frisch gepr. Zitronensaft
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
frische Kresse (2,6 g Eiweiß / 100 g)

Alle Zutaten gut verrühren und das Dressing min. 15 Minuten ziehen lassen, damit sich das Kräuterbuttergewürz gut entfalten kann.

Spirulina-Proteinbällchen, Sojabohnensalat, Kressedressing- Proteinreich! Proteinkugeln Energiekugeln eiweißreich

Spirulina-Proteinbällchen und Sojabohnensalat

Die Sojabohnenkerne kocht ihr 5-6 Minuten in sprudelndem Wasser (ohne Salz, das verlängert die Kochzeit!), danach schüttet ihr sie in ein Sieb und erst dann werden sie gesalzen. Im Anschluss lasst ihr sie abkühlen.

Wascht die Cocktailtomaten und schneidet sie in Viertel.

Die Gurke bitte ebenfalls waschen und möglichst ungeschält in Scheiben schneiden.

Mischt die Tomatenviertel mit den Sojabohnenkernen und richtet sie zusammen mit den Gurkenscheiben auf zwei Tellern an. Gebt nun je 3 Spirulina-Proteinbällchen dazu und verteilt entweder das Dressing über den Salat oder reicht es in zwei Gläschen dazu. Zuletzt streut noch frische Kresse über den Salat und dann genießt mit gutem Gewissen!

Bitte lasst mir nach dem Probieren einen Kommentar da. Ich bin super gespannt, wie euch die Idee gefällt und wie es euch geschmeckt hat!


Tipp

Spirulinapulver / Algenpulver

von »GrünHochZwei

Dieses Superfood besticht schon mit seiner wunderschönen Farbe und natürlich auch mit dem was in ihm steckt.

Die wertvollen Mikroalgen sind eine echte Proteinbombe. Die wertvollen Nährstoffe machen es zu einem hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel, das sich nicht nur in der veganen Küche toll einsetzen lässt.


»Zur Website von »GrünHochZwei

Print Friendly, PDF & Email