Avocado-Bananen-Dessert
Du suchst ein schnelles, leckeres Dessert, das ganz einfach zu machen ist, … dann hast du mit Avocado-Bananen-Dessert genau das richtige gefunden. Es schmeckt schokoladig, fruchtig und nicht zu süß.

Die Kombination mit grüner Kiwi und Blaubeeren passt super, aber ihr könnt natürlich immer, je nach Saison, auch andere Früchte verwenden.

Avocado-Bananen-Dessert

Zutaten für Avocado-Bananen-Dessert

(4 Gläschen)
1 Avocado
2 Minibananen oder 1 mittelgroße Banane
150 ml vegane aufschlagbare Sahne*
6 Blättchen frische Minze
20 g Puderzucker
1 Limette
1 EL Kakao
4 Haferkekse mit Schoko
1 grüne Kiwi
150 g Heidelbeeren

Für die Deko:
1 Scheibe Limette geviertelt
4 Spitzen eurer Minze
4 Lavendelblüten

Avocado-Bananen-Dessert

Avocado-Bananen-Dessert

Zuerst gebt ihr das Fruchtfleisch der Avocado zusammen mit den geschälten Minibananen (sie sind süßer, als die großen – aber ihr könnt auch eine ganz normale, mittelgroße verwenden) und 150 ml veganer aufschlagbarer Sahne und 6 frischen Minzblättern in den Hochleistungsmixer und mixt, bis die Masse cremig geworden ist. Nun gebt ihr noch den Puderzucker, 1 EL Kakaopulver und den Saft einer Limette dazu und mixt noch mal gründlich.


Tipp

Reibt die Schale der Limette vorher ab und friert sie ein. So habt ihr einen kleinen Vorrat für andere Rezepte. Das klappt sehr gut und ist nachhaltig.


Die Haferkekse schneidet oder brecht ihr in kleine Stückchen. Sie sorgen für den Crunch in eurem Avocado-Bananen-Dessert.

Die grüne Kiwi schält ihr und dann schneidet ihr sie in 8 Scheiben. Vier davon werden in kleine Stücke geschnitten.

Die Heidelbeeren wascht ihr und dann gebt ihr sie auf ein Geschirrtuch und tupft sie trocken.

Zuerst gebt ihr je 1/8 der Avocado-Bananen-Creme in die Gläschen und drückt je eine Scheibe Kiwi an die Glasinnenwand. Darüber verteilt ihr je einen zerkleinerten Hafer-Schoko-Keks und eine (in Stückchen geschnittene) Scheibe der Kiwi. Darüber gebt ihr nun wieder von der Schokocreme und anschließend verteilt ihr großzügig die Heidelbeeren auf die vier Gläser.

Für die Deko viertelt ihr eine Scheibe Limette. Außerdem steckt ihr noch eine Lavendelblüte und je eine Minzspitze hinein.
Und schon ist euer Dessert fertig.

Das ist wirklich sehr einfach und ich hoffe, es wird euch begeistern. Wenn ihr es probiert habt, schreibt mir doch bitte einen Kommentar unter den Post und wer ein Foto bei Instagram veröffentlicht und mich vertaggt, wird von mir natürlich sehr gerne in meiner Story geteilt.


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
* ich habe die neue vegane Sahne von Rama genommen

Bei Amazon bestellen

»Vitamix Hochleistungsmixer

Print Friendly, PDF & Email