ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
GreenDate mit Burger Buns und Pitabrot
Liebe geht durch den Magen und wer könnte beim GreenDate mit Burger Buns & Pitabrot schon widerstehen? Ob in knuspriger Hülle als Coated Burger, Naked Mini Cakes, Coated Burger, Croquettes oder Balls, alle sechs Geschmacksrichtungen kommen ganz verführerisch daher.

Tipp

Ganz unten im Text findet ihr noch ein Goodie! Ich verlose unter meinen Lesern ein Schlemmerpaket der GreenDate Linie und wünsche euch viel Glück beim Gewinnspiel!


GreenDate mit Burger Buns und Pitabrot

Für den gemeinsamen Abend habe ich mich richtig ins Zeug gelegt, um diesem natürlichen Fingerfood mit Biss einen passenden Rahmen zu verschaffen!
Es gab vegane Burger Buns mit Curry Kiss Burger, Pitabrot mit Mini Cakes coated und naked Mini Cakes. Zum neuen GreenDate Superfood habe ich eine leckere Remouladensauce und veganes Tsatsiki gemacht.
So macht ein GreenDate richtig Spaß! Außerdem war alles ganz leger; denn man durfte sowohl das Fingerfood wie die Burger ohne Besteck, ganz entspannt mit den Fingern essen und genießen!

Ich lasse euch jetzt mal ganz kurz an meiner Wand lauschen und zitiere meinen Gast: „Boah, geiles Grünzeug! Phänomenal! Das schmeckt so lecker, das wird sofort gekauft! Und die selbst gemachten Buns und das Pitabrot sind richtig gut geworden!“

Definitiv, – das wird kein One-Night-Snack! Das wird auf alle Fälle sehr bald wiederholt.

GreenDate mit Burger Buns und Pitabrot

Was macht GreenDate so besonders? Fünf von sechs Geschmacksrichtungen sind vegan, eine ist vegetarisch. Es gibt sie coated oder naked. Sie kommen wunderbar ohne Geschmacksverstärker und ohne Konservierungsstoffe aus, außerdem sind sie auch glutenfrei.
Ihr könnt sie im Backofen oder in der Bratpfanne zubereiten. Die Superfood-Erdmandel sorgt für das knackige Erlebnis und das perfekte Mundgefühl.

Du stehst auf Gemüse mit dem nötigen Biss? Passt; denn dann ist das das perfekte Match für dich!
Egal ob junges Gemüse oder reife Frucht – habt einfach Spaß ab dem ersten Biss und genießt diese natürliche Snack-Range.

Zutaten für Burger Buns / Hamburgerbrötchen

250 g Weizenmehl 550
¼ frische Hefe
½ TL Zucker
1 EL warmes Wasser
1 1/2 gestr. TL Salz
25 g vegane Butter
1 EL schön dunkelgelbes Rapskernöl für die Farbe
130 ml Haferdrink
Zum Bestreichen:
Hafer- oder Sojacuisine
Zum Bestreuen:
Sesam hell und schwarzer Sesam

Burger Buns / Hamburgerbrötchen

Gebt das Mehl in eure Backschüssel, verteilt das Salz am Rand, macht in der Mitte eine kleine Kuhle in die ihr die Hefe bröselt. Zur Hefe gebt ihr den Zucker und 1 EL warmes Wasser und verrührt das vorsichtig. Lasst die Hefe dann erst mal 15 Min. vorgehen.

Erwärmt die Pflanzenmilch mit der veganen Butter und dem Öl in einem Topf oder in der Mikrowelle. Die Margarine soll zum Verarbeiten geschmolzen und die Mischung lauwarm (nicht heiß!!) sein. Dann gebt ihr sie zu den anderen Zutaten und knetet alles mit der Küchenmaschine kräftig zu einem geschmeidigen Teig. Wer keine Küchenmaschine hat, kann auch ein robustes Handrührgerät benutzen.
Den fertigen Hefeteig nun zudecken und an einem warmen (zugfrei!) Ort 45 Minuten gehen lassen.

Danach den Teig noch mal kurz auf einer Teigunterlage kneten und in 4 gleiche Teile schneiden. Formt nun eure Burger Buns und gebt sie entweder in einer Burgerbackform oder einfach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Bepinselt die Teiglinge mit Pflanzensahne und streut noch hellen und schwarzen Sesam darüber. Jetzt nochmals 20 Minuten gehen lassen und anschließend bei 200 °C Grad Umluft, 20 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Danach auf einem Gitter abkühlen lassen.

Pitabrot und Curry Kiss GreenDate

Zutaten für Pitabrot

250 g Weizenmehl
½ Tütchen Trockenhefe
1 ½ TL Meersalz
160 ml lauwarmes Wasser

Pitabrot

Gebt das Mehl zusammen mit der Hefe, 1 ½ gestr. TL Salz und 160 ml lauwarmem Wasser in die Schüssel eurer Küchenmaschine und knetet alles gut durch. Den Hefeteig nun zudecken und an einem warmen (zugfreien) Ort 45 Minuten gehen lassen. Danach den Teig kurz durchkneten, in 4 Teile schneiden, zu je einer Kugel formen und anschließend mit dem Nudelholz die Teigrohline in etwa 2 cm dicke Fladen ausrollen. Jetzt noch mal 30 Minuten gehen lassen und danach im vorgeheizten Backofen, bei 200 °C, 15 Minuten backen. Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

GreenDate vegane Burger Buns mit Curry Kiss Burger und Pitabrot mit Mini Cakes coated und naked

GreenDate mit Burger Buns und Pitabrot

Füllt eure Burger und euer Pitabrot je nach Gusto.
Ich habe für die Burger GreenDate Curry Kiss naked und coated, Ruccolasalat, Tomatenscheiben, Gurkenscheiben, rote Zwiebelringe, gemischte Sprossen und Remouladensauce verwendet.
Die Pitabrote wurden mit Curry Kiss Mini Cakes naked und coated, sowie Mischsalat, roten Zwiebelringen, gemischten Sprossen, Gurken und veganem Tsatsiki gefüllt.

Eurer Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Schreibt mir gerne in die Kommentare, welche Kombinationen ihr probiert habt.

GreenDate mit Burger Buns und Pitabrot - Zutaten, die man sehen und schmecken kann

Zutaten für Remouladensauce

1/2 mittelgroße Zwiebel
2 kleine Essiggurken
2 EL 8-Kräuter TK
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
1 EL Gurkenwasser
1 TL Senf mittelscharf
4 EL selbst gemachte Mayonnaise oder gekaufte, vegane Mayo

Vegane Remouladensauce

Zwiebel und Gurken sehr klein würfeln und anschließend mit 2 EL 8-Kräuter TK, Meersalz und Pfeffer aus der Mühle, 1 EL Gurkenwasser, 1 TL Senf mittelscharf und 4 EL Mayonnaise verrühren.


Zutaten für den Tsatsiki

200 g Quarkalternative
2/3 Salatgurke
2 Zehen Knoblauch
1/2  EL Zitronensaft frisch gepresst
1 Msp. Kreuzkümmel gemahlen
1 EL Olivenöl
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Veganer Tsatsiki

Tsatsiki soll vor dem Verzehr 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen. Daher bereitet es bitte frühzeitig zu.
Zuerst wird die Gurke gewaschen und  geraspelt. Gebt nun ½ TL Salz dazu und lasst sie ¼ Stunde durchziehen, sodass sich das Wasser löst. Danach werden die Raspel in ein Küchensieb gegeben und das Wasser leicht ausgedrückt.
Verrührt die Quarkalternative mit ½ EL frisch gepresstem Zitronensaft, 2 sehr fein geschnittenen Knoblauchzehen, 1 Msp. gemahlenem Kreuzkümmel, Pfeffer aus der Mühle und 1 EL Olivenöl. Nun kommen noch die Gurkenraspel dazu. Alles gut durchmischen und dann im Kühlschrank durchziehen lassen. Vor dem Verzehr ggf. noch mal nachwürzen.

GreenDate Sorten

GreenDate bekommt ihr den in Sorten Garden Quickie, Curry Kiss, Smoky Touch, Kalle Crush, Beet Affair und (allerdings nur vegetarisch) Sunset Flirt. Alle Produkte sind nicht vorfrittiert.
Sie sind durch Superfood Erdmandel wunderbar crunchy und – eh klar – laktosefrei.
Ich habe Curry Kiss ich getestet und die Kombination aus Äpfeln, Karotten, Edame Bohnen, Zwiebeln und Kokosnuss, gemischt mit einer Mango-Erdmandel-Paste hat uns absolut begeistert.

Superfood - GreenDate - Grünzeug - vegan mit Biss

Gewinnspiel

Ihr könnt eines der leckeren GreenDate Produkte gewinnen und dann natürlich  auch meine Rezepte dazu probieren.

Was müsst ihr machen um in den Lostopf zu kommen?

Folgt Kleinstadthippie & GreenDate bei Instagram und kommentiert hier auf dem Blog, unter dem Rezept, welche Sorte (Garden Quickie, Curry Kiss, Smoky Touch, Kalle Crush, Beet Affair und (nur vegetarisch) Sunset Flirt) siehe LINK ZU GREENDATE ihr gerne gewinnen möchtet. Gebt unbedingt euren Instagram-Namen dabei an!
Das Gewinnspiel startet: 03.10.2020 um 16:00h und endet am 10.10.2020 um 16:00h. Danach wird der Gewinn verlost und danach geht die Benachrichtigung raus.

Die »Teilnahmebedingungen findet ihr »HIER


Das Gewinnspiel ist beendet und die Gewinnerin informiert.
Herzlichen Dank fürs Mitmachen!

Print Friendly, PDF & Email