Kaiserschmarrn karamellisiert mit selbst gemachtem Apfelmus
Ich liebe Kaiserschmarrn und am liebsten mag ich Kaiserschmarrn karamellisiert mit selbst gemachtem Apfelmus / Apfelbrei. Egal ob als Dessert oder nach einem Teller Suppe als Süßspeise, er schmeckt so wunderbar und ist außerdem ein echtes Seelenfutter.
Apfelbrei ist schnell gemacht und nicht vergleichbar mit gekauftem Apfelmus aus dem Glas. Gerade jetzt ein Muss, weil er hervorragend in die saisonale und regionale Küche passt.

Kaiserschmarrn karamellisiert mit selbst gemachtem Apfelmus

2 Süßspeisen-Portionen oder 4 Dessert-Portionen

Zutaten für den veganen Pfannkuchenteig

550 ml Haferdrink oder Dinkeldrink
250 g Weizenmehl 550
5 g Backpulver
1 Prise Salz
25 g Sojamehl
vegane Butter* zum Rausbacken
80 g Rosinen oder Sultaninen
6 EL Zucker
Puderzucker

Kaiserschmarrn karamellisiert mit selbst gemachtem Apfelmus

Zutaten für Apfelmus

1 kg säuerliche Äpfel
1 Bio-Zitrone
1 kleine Zimtstange
50 ml Wasser
60 g selbst gemachter Vanillezucker (wenn nicht vorhanden, weißen Zucker)
Je Schälchen 1 TL Preiselbeeren

Kaiserschmarrn ist regional, saisonal und echtes Seelenfutter

Apfelmus

Schält die Äpfel, entfernt das Kernhaus und schneidet sie in Stücke. Wascht die Zitrone, reibt ein wenig von der Schale ab und presst die Frucht dann aus.
Die Äpfel bringt ihr nun zusammen mit dem Zitronensaft, der Zitronenschale, dem Vanillezucker, einer kleinen Zimtstange und 50 ml Wasser zum Kochen. Nun Hitze reduzieren und alles 15 Minuten köcheln lassen.

Danach entfernt ihr die Zimtstange und püriert alles mit dem Stabmixer zu Apfelmus. Sofern vorhanden, könnt ihr natürlich auch eine flotte Lotte verwenden.
Im Anschluss abkühlen lassen.

Kaiserschmarrn karamellisiert

Für den Kaiserschmarrn rührt ihr Haferdrink oder Dinkeldrink, Mehl, Backpulver, Salz und Sojamehl mit dem Handmixer oder einer Küchenmaschine glatt, danach lasst ihr den Teig 10 Minuten ruhen (quellen).

Lasst ausreichend vegane Butter* in einer heißen Pfanne schmelzen. Nun gebt ihr bei mittlerer Temperatur die Hälfte des Pfannkuchenteiges hinein, schwenkt die Pfanne, damit sich der Teig schön verteilt und streut die Hälfte der Rosinen / Sultaninen darüber. Der optimale Zeitpunkt zum Wenden ist, wenn der Teig kaum noch helle (flüssige) Stellen hat. Nun wenden und je nach dem, wie ihr ihn lieber mögt, nach 1 Minute oder etwas später mit Hilfe von 2 Pfannenwendern in Stücke reißen und so lange braten, bis er innen nicht mehr flüssig ist (evtl. noch mal etwas Fett zugeben). Danach beiseitestellen.
Das wiederholt ihr mit der 2 Teighälfte.

Jetzt lasst ihr 6 EL Zucker in der Pfanne karamellisieren, gebt den Kaiserschmarren dazu und wendet ihn darin, bis sich der Zucker gleichmäßig verteilt hat. Anschließend auf Tellern verteilen und noch mit etwas Puderzucker beschneien.

Am Ende noch einen Klecks Preiselbeeren auf das Apfelmus und dann einfach schlemmen und genießen!


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
*vegane Butter
Ich verwende die Margarine Alsan bio, da sie in Geschmack und Konsistenz der richtigen Butter am nächsten kommt und auch wie Butter verarbeitet werden kann.


Bei Amazon bestellen

»Küchenmaschine, »Handrührgerät, »Flotte Lotte, »Zitronenreibe

Print Friendly, PDF & Email