Rezept für Heidesand - vegane Heidesand - vegane Weihnachtsplätzchen - vegane Kekse
Heidesand vegan – hm, klappt das? Die braune Butter verleiht ihnen den typischen Geschmack und der darf auch bei der tierleidfreien Variante nicht fehlen. Ich habe das jetzt mal probiert und kann euch sagen: Das alte Familienrezept hat auch vegansiert super funktioniert!

Drei Dinge sind wichtig

Verwendet vegane Butter* und lasst sie langsam schmelzen und bräunen.
Knetet den Teig nicht zu lange, damit er nicht brandig wird.
Backt die Plätzchen nur so lange, bis die goldgelb sind; denn dann zergehen sie auf der Zunge und werden genau so, wie man sie haben möchte, herrlich mürb und unglaublich lecker.

Zutaten für vegane Heidesand

180 g vegane Butter*
150 g Zucker
30 g selbstgemachter Vanillezucker
250 g Weizenmehl 405
1 EL Pflanzensahne **
1 Prise Salz

Rezept für Heidesand - vegane Heidesand - vegane Weihnachtsplätzchen - vegane Kekse

Heidesand

Zuerst schmelzt ihr die vegane Butter* und dann lasst ihr sie unter ständigem Rühren schön bräunen. Das klappt auch mit veganer Butter*, ihr müsst aber vorsichtig sein, damit sie euch nicht anbrennt. Danach stellt ihr den Topf am besten schnee- und regengeschützt nach draußen, bis die Butter* fest geworden ist.

Jetzt gebt ihr sie in eure Küchenmaschine (oder ihr nehmt den Handmixer) und rührt so lange, bis eine schön schaumige, helle Masse entstanden ist.
Nun rührt ihr Zucker, Vanillezucker, Sahne und Salz gut unter.

Anschließend gebt ihr die Masse zusammen mit dem Mehl auf eure Backmatte und knetet zügig euren Mürbteig.

Formt eine Kugel, teilt sie durch 4 und danach formt Rollen mit einem Durchmesser von ca. 2,5 cm, welche ihr einzeln in Frischhaltefolie wickelt. Danach den Teig kaltstellen. Min. 2 Stunden, gerne auch über Nacht.

Heidesand - vegane Heidesand - vegane Weihnachtsplätzchen - vegane Kekse

Holt sie einzeln heraus, damit ihr nur mit kaltem Teig arbeitet, und schneidet etwas ½ cm dicke Scheiben, welche ihr auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legt.

Backt bei 180° C Umluft ca. 8 Minuten. Bitte unbedingt beobachten, jeder Herd ist anders und die Heidesand sollten nur goldgelb, nicht braun werden!

Nun auf einem Gitter auskühlen lassen.
Am besten schmecken sie, wenn sie 2 -3 Tage ruhen durften.

Link zum Video:


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
*vegane Butter
Ich verwende die Margarine Alsan bio, da sie in Geschmack und Konsistenz der richtigen Butter am nächsten kommt und auch wie Butter verarbeitet werden kann.
**vegane Sahne von Rama (31 %)


Bei Amazon bestellen

»Küchenmaschine, »Handrührgerät, »Teigunterlage,

Print Friendly, PDF & Email