Karotten-Orangen-Smoothie
Karotten-Orangen-Smoothie kann ganz wunderbar unser Immunsystem stärken. Mit Ingwer- und Kurkuma-Power, sowie Vitamin C von Orange und Zitrone, steckt richtig viel Gutes darin.

Viele werden es in den Nachrichten verfolgen, hier im Süden am Alpenrand, hört es einfach nicht auf zu schneien. Gestern wurde auch in unserem Landkreis der Katastrophenfall ausgerufen und wir schaufeln und schaufeln und man weiß schon gar nicht mehr, wohin mit dem Schnee. Heute soll es eine kurze Pause geben, dann kommt wieder Schnee. Anschließend droht Regen, der die Massen dann auch noch gefährlich schwer werden lässt.

Gestern habe ich mir einen Weg zu meiner kleinen Gartenhütte gebahnt, da es sich darin ein Mäuschen für den Winter gemütlich gemacht hat. Natürlich sollte es nicht auf seine gewohnte Ration Kerne verzichten müssen. Als ich wenig später nachgesehen habe, war alles ratzfatz aufgegessen, bzw. vermutlich in ein Versteck verschwunden. Es scheint ihr also gut zu gehen. :-)

Zur Stärkung gab es für mich dann diesen leckeren, zuckerfreien Karotten-Orangen-Smoothie. Da ist Sonne im Glas! :-)

Zutaten für Karotten-Orangen-Smoothie

1 Banane
200 g Karotten
1 Orange
½ Zitrone (oder ggf. gefrorenen Saft)
8 Datteln
2 cm Ingwer
2/3 TL Kurkuma (oder ein Stück frische Kurkumawurzel)
½ TL Zimt
1 TL neutrales Öl (Raps, Distel o. Sonnenblumen)
450 ml Wasser

Karotten-Orangen-Smoothie

Karotten-Orangen-Smoothie von Kleinstadthippie - vegan

Karotten-Orangen-Smoothie

Die Karotten, die Banane und die Orange schälen (möglichst viel vom Weißen der Orange entfernen, das ist bitter). Die Zitrone auspressen.
Nun alle Zutaten und vom Wasser ca. 150 ml Wasser in den Mixer geben. Das Mixprogramm starten und nach und nach das restliche Wasser einfüllen. Jetzt so lange mixen, bis ein schön cremiger Smoothie entstanden ist, bzw. das Mixprogramm beendet ist. Fertig ist ein toller vitaminreicher und gesunder, zuckerfreier Power-Mix für den Tag.

Weil sie auf den Fotos sehr hübsch aussehen, habe ich noch vorrätige Papiertrinkhalme verwendet, aber am liebsten trinke ich mit Glashalmen, die sich wunderbar reinigen lassen und für mich die ökologischste Möglichkeit darstellen.

Tipp

Wenn es morgens sehr schnell gehen muss, könnt ihr den Smoothie abends bereits zubereiten, in Glasflaschen füllen, kaltstellen und am nächsten Tag genießen. Smoothies eigenen sich auch hervorragend als Zwischenmahlzeit in Schule, Uni und im Job.
Smoothie to go – vegan to go!


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Bei Amazon bestellen

»Hochleistungsmixer, »Kurkuma, »Papiertrinkhalme, »Glastrinkhalme, »Smoothieflaschen

Print Friendly, PDF & Email