cremiger, veganer Kürbisrisotto, mit gebratenen Champignons und leckerem, kross gebratenem Hähnchengeschnetzelten
Mit diesem cremigen, veganen Kürbisrisotto, mit gebratenen Champignons und leckerem, kross gebratenem Hähnchengeschnetzelten, bin ich nach 11 Wochen wieder zurück aus meiner Pause.
Viele haben es mitbekommen, mein Papa war sehr krank und ist dann für immer eingeschlafen. Wir wollten für ihn da sein und nach seinem Tod mussten wir das Haus räumen. Das war nicht nur emotional sehr anstrengend. Ich habe in dieser Zeit so nette Nachrichten von euch bekommen und möchte mich dafür noch mal ganz herzlich bedanken!
Nach all den Jahren, in denen ich mich um meine Eltern gekümmert habe, sortiere ich mich und meinen Tagesablauf gerade neu. Mal sehen, wo die Reise hingeht.

Das Bloggen / Planen / Kochen habe ich sehr vermisst und ich hatte richtig Spaß, endlich mal wieder den Kochlöffel für euch zu schwingen. Ich denke, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mir hat es sehr gut geschmeckt und ich hoffe, ich kann euch dazu motivieren, dieses Gericht mal nachzukochen und freue mich auf eure Rückmeldungen!

cremiger, veganer Kürbisrisotto, mit gebratenen Champignons und leckerem, kross gebratenem Hähnchengeschnetzelten

Damit ihr nicht ins Schleudern kommt, beginnt ihr am besten mit den Champignons; denn die könnte ihr gut warmstellen, bis alles fertig ist.

Die Zutaten ergeben 2 Portionen

Zutaten für gebratene Champignons

250 g braune Champignons
2 EL Olivenöl
1 Zehe Knoblauch
½ große Zwiebel
1 EL Aceto Balsamico
¾ EL Sojasoße
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Gebratene Champignons

Putzt die Champignons und je nach Größe, lasst ihr sie ganz oder halbiert sie.
Knoblauch und Zwiebel schneidet ihr fein.
Nun erhitzt ihr das Olivenöl, gebt Zwiebel und Knoblauch dazu, schwitzt kurz an. Danach bratet ihr die Champignons ca.3 Minuten von allen Seiten an. Würzt mit wenig Salz und mit Pfeffer aus der Mühle, gießt Aceto Balsamico und Sojasoße darüber, rührt gut durch und schließt die Pfanne mit einem Deckel. Bei mittlerer Hitze werden die Pilze 5 Minuten weitergebraten und zuletzt abgeschmeckt.


Zutaten für Kürbisrisotto

200 g Risottoreis
300 g Hokkaido
½ große Zwiebel
3 EL Olivenöl
100 ml trockener Weißwein
ca 650 ml Gemüsebrühe (heiß!)
Saft von ¼ Zitrone
1 TL Kurkuma
Ca. 10 Blätter frischer Salbei

Veganer Kürbisrisotto

Zuerst schneidet ihr vom Hokkaido 200 g in Würfel. Aus den restlichen 100 g werden 4 Scheiben geschnitten, die legt ihr dann erstmal zur Seite.
Nun die Zwiebel fein würfeln.
Jetzt erhitzt ihr das Olivenöl in einem Topf, schwitzt darin die Zwiebel an (sie sollen nicht braun, nur glasig werden!), gebt den Risottoreis dazu und lasst den kurz mit anbraten und im Anschluss löscht ihr mit Weißwein ab. Danach kommen die Kürbiswürfel dazu. Unter ständigem Rühren kurz einköcheln lassen und nun ca. 1/2 der heißen Gemüsebrühe zugeben. Nun folgen der Saft von ¼ Zitrone und 1 TL Kurkuma.

Der Risotto muss viel gerührt werden und nach und nach gebt ihr immer wieder Gemüsebrühe dazu. So wird euer Kürbisrisotto wunderbar cremig / schlotzig.

Kochzeit: 25 Minuten bzw. nach Packungsangabe.

Wer mag, kann noch veganen „Parmesan“ dazugeben, – es schmeckt aber ohne auch sehr lecker!

cremiger, veganer Kürbisrisotto, mit gebratenen Champignons und leckerem, kross gebratenem Hähnchengeschnetzelten

Zutaten für veganes „Hähnchen“

4 EL Olivenöl zum Braten und für die Marinade
185 g veganes „Hähnchen“-Geschnetzeltes (ich habe The Wonder Chunks Chicken Style Natur von Aldi verwendet)
½ große Zwiebel
1 EL Brat-Hähnchen-Gewürzmischung
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

Ca. 10 Blätter Salbei

 

Veganes „Hähnchen“

Gebt 3 EL Olivenöl, 1 EL Hähnchen-Gewürzmischung und etwas Salz in eine Schüssel und verrührt das zu einer Marinade. Darin schwenkt ihr nun das vegane Hähnchen-Geschnetzelte.
Gebt die gewürfelten Zwiebel in 1 EL heiße Olivenöl und schwitzt sie kurz an. Danach kommt das Hähnchen in die Pfanne und wird schön kross gebraten.

Nebenbei bratet ihr die 4 Kürbisscheiben in einer zweiten Pfanne in etwas Olivenöl. Sie sollen noch etwas Biss haben und schön gebräunt sein.
In der Pfanne könnt ihr dann auch noch kurz die Salbeiblätter knusprig rösten.

Nun alles hübsch anrichten und Kürbisscheiben, sowie Salbei obenauf legen.

Ich wünsche euch einen guten Appetit und freue mich auf euer Feedback!
Wer eines meiner Gerichte nachkocht und ein Foto bei Instagram (oder Facebook) hochlädt (und mich vertaggt) kommt in meine Insta-Story! Schaut euch dort gerne mal meine Feedback-Highlights an und folgt mir, damit ihr nichts mehr verpasst!


Hier noch der Link zum Video:

Print Friendly, PDF & Email