Lemon Burst Cookies - Rezept für vegane Plätzchen - vegane Zitronenplätzchen
Lemon Burst Cookies sind süß, zitronig, fluffig, lecker! Wer Zitrone mag, wird sie lieben! Der Teig wird vor dem Backen in Puderzucker gewendet, platzen beim Backen auf und das hat ihnen auch ihren Namen gegeben. 

Das frische Gelb bringt uns Sonnenschein direkt auf die Kaffeetafel!

Zutaten für Lemon Burst Cookies

240 g Mehl
2 TL Backpulver
Zesten von einer Zitrone
200 g Zucker
115 g Alsan bio oder eine andere vegane Margarine
MyEy  um 2 Eier zu ersetzen
einige Tropfen Zitronenextrakt (je nach Geschmack)
ein paar Safranfäden

60 g Puderzucker

Lemon Burst Cookies

Lemon Burst Cookies

Die Margarine ( sie sollte sehr weich sein ) schaumig rühren, MyEy mit Wasser mischen, dazu geben und kurz mitrühren. Dann die restlichen Zutaten (bis auf den Puderzucker) alle mit in die Schüssel geben und mit der Küchenmaschine oder einem Handrührgerät min. 3 Minuten flott rühren.

Lemon Burst Cookies

Mit zwei Teelöffeln Teigkügelchen formen und diese dann in gesiebten Puderzucker wenden. Nun die Teigkugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Reichlich Abstand dazwischen lassen, da die Cookies beim Backen in die Breite gehen.

Lemon Burst Cookies

Im vorgeheizten Backrohr bei 180°C ca. 12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»Zitronenschaber, »MyEy , »Zitronenextrakt, »Safranfäden, »Küchenmaschine, »Handrührgerät, »Kuchengitter

Print Friendly, PDF & Email