Pasta mit Grillgemüse
Nudelgerichte gehören zu meinen Favoriten und Pasta mit Grillgemüse schmeckt nicht nur sehr lecker, man kann es auch kalt genießen – somit passt es auch in meinen Bereich „vegan to go“.

Ich habe den Kontaktgrill verwendet, ihr könnt natürlich auch einen anderen Grill benutzen.

Die Nudeln werden ähnlich wie Spaghetti aglio e olio zubereitet.
Wer kann da schon widerstehen?!

Vegane Pastagerichte - veganes Nudelgericht - Rezept für Spaghetti mit Gemüse

Zutaten für Pasta mit Grillgemüse

5 Champignons
4 Frühlingszwiebeln
1 mittelgroße Zwiebel
2 Spitzpaprika rot
1 Paprika orange oder gelb
1 Zucchini (ca. 120 g)
150 g Cherrytomaten
2 Zehen Knoblauch
Oregano
Basilikum
5 EL Olivenöl
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle
Chili

Pasta mit Grillgemüse - veganes Nudelgericht

Pasta mit Grillgemüse

Bereitet zuerst das Grillgemüse vor.
Dafür putzt und schneidet ihr die Champignons in Scheiben (nicht zu dünn!).
Schneidet den unteren Teil der Frühlingszwiebel auf eine Länge von 8-10 cm ab und halbiert sie der Länge nach. Etwas Grün davon braucht ihr später noch ganz fein geschnitten. Das könnt ihr jetzt schon vorbereiten.
Die Zwiebel schält ihr und dann schneidet ihr sie ebenfalls in dicke Scheiben.
Eine Spitzpaprika und die orange Paprika waschen und dann werden beide ebenfalls in Streifen geschnitten.
Nun auch die Zucchini mit dem Sparschäler der Länge nach in Streifen schneiden.

Sprüht den Kontaktgrill mit Olivenöl ein – oder verwendet dafür einen Backpinsel.
Grillt nun nach und nach das Gemüse, bis es gut Röststoffe gebildet hat. Legt es auf einen Teller, würzt mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle und stellt es warm.

Kocht eure Spaghetti in reichlich Salzwasser. Einen Tipp dazu findet ihr HIER.
Währenddessen schneidet ihr die zweite Spitzpaprika in feine, kleine Streifen. Wascht die Cherrytomaten und trocknet sie, zupft das Oregano von den Stielen und zusammen mit ein paar Blättchen Basilikum schneidet ihr die Kräuter klein. Der Knoblauch wird ebenfalls sehr fein geschnitten.

In einer Pfanne erhitzt ihr 5 EL Olivenöl – wichtig – nicht zu heiß, damit euch der Knoblauch nicht braun wird. Bratet nun zuerst die Spitzpaprikastreifen an, reduziert noch etwas die Hitze und gebt dann den Knoblauch dazu. Nach ca. 1 Minute gebt ihr die ganzen Cherrytomaten in die Pfanne und löscht mit einer Suppenkelle Nudelwasser alles ab.
Jetzt kommen die Kräuter dazu, Meersalz, Pfeffer aus der Mühle und etwas Chili.

Schüttet das Wasser eurer Pasta ab und gebt die Spaghetti ebenfalls dazu. Nun alles gut vermischen und anschließend auf zwei Teller anrichten.

Legt das Grillgemüse darauf und streut noch vom Grün der fein geschnittenen Frühlingszwiebel darüber.

Zum Schluss dekoriert ihr mit Basilikumblättchen.


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Bei Amazon bestellen

Kontaktgrill

Print Friendly, PDF & Email