Rosmarinkartoffeln mit Radieschenquark - Gerichte für den kleinen Geldbeutel
Rosmarinkartoffeln mit Radieschenquark ist ein tolles Sommergericht, das nicht nur gut in die warme Jahreszeit passt, sondern auch für den kleinen Geldbeutel perfekt geeignet ist. 

Die Rosmarinkartoffeln mache ich für 2 und mehr Personen im Backofen, für mich allein im Airfryer, weil das schneller geht und energieeffizienter ist.

Zutaten für Rosmarinkartoffeln mit Radieschenquark

(2 Personen)
400 g – Becher Sojajoghurt
6 – 7 Radieschen
1 EL Schnittlauch
»Liebstöckelsalz (alternativ Kräutersalz oder Meersalz)
Pfeffer aus der Mühle
1 TL frisch gepr. Zitronensaft

9  – 10 Kartoffeln mittelgroß / vorwiegend festkochend
Olivenöl
frischer Rosmarin
Grobes Meersalz

Radieschenquark vegan

Veganer Radieschenquark

Am Vortag 1 Becher Sojajoghurt in den Frischkäsebereiter (oder ein Sieb, welches man mit einen Tuch ausgelegt hat) geben, in den Kühlschrank stellen und über Nacht abtropfen lassen.

Am nächsten Tag den so entstandenen veganen Quark in eine Schüssel füllen. Radieschen waschen und kleinschneiden. Den Schnittlauch ebenfalls fein schneiden.

Den Quark mit den Radieschen und dem Schnittlauch verrühren, frisch gepressten Zitronensaft dazu geben und mit »Liebstöckelsalz (alternativ Kräutersalz oder Meersalz) würzen abschmecken.

Radieschenquark vegan

Rosmarinkartoffeln mit Radieschenquark

Die Kartoffeln waschen, der Länge nach halbieren.
Die Nadeln vom Rosmarin abzupfen und kleinschneiden.

Entweder auf ein Backblech (2 Portionen und mehr) ca. 3 EL  Olivenöl, etwas grobes Meersalz und Rosmarin darauf verteilen, oder mit dem Blecheinsatz des Airfryers (1 Portion) ebenso verfahren.

Nun die Kartoffelhälften mit der Schnittfläche nach unten auf die Öl-Salz-Rosmarinmischung legen.
Anschließend im Backofen bzw. im Airfryer zubereiten.
Wichtig: im Airfryer einen Spritzschutz verwenden!

Rosmarinkartoffeln aus dem Airfryer

Backofen:
Im nicht vorgeheizten Backofen, bei 200 °C, ca. 45 Minuten backen.

Airfryer:
Im nicht vorgeheizten Airfryer, bei 200 °C, 20 – 25 Minuten backen.

Die Schnittflächen sollen dabei goldbraun werden.

In Schälchen anrichten und nun dieses leichte und günstige Sommergericht genießen. Dazu passt perfekt ein spritziger, veganer Weißwein, ein leichter Rosé  oder natürlich auch ein kühles Bier.


[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»Frischkäsebereiter,  »Airfryer, »Backblecheinsatz, »Spritzschutz (Snackdeckel)

Print Friendly, PDF & Email