Topfenknödel auf Himbeerspiegel
Ich habe die Herausforderung von »„Knödel reloaded“ angenommen und für die »Instagram-Knödel-Challenge diese veganen Topfenknödel auf Himbeerspiegel kreiert. Das hat sehr viel besser geklappt, als ich es zu hoffen gewagt hatte und ich kann es nicht anders sagen, sie schmecken einfach geil ;-) 
Heiß, dampfend auf den süßen Himbeerspiegel gesetzt, dann mit Gabel und Löffel auseinanderreißen, sich über die fluffige Konsistenz freuen …. und dann einfach genießen!

Zutaten für Topfenknödel auf Himbeerspiegel

(5-6 Knödel)
250 g veganen Quarkersatz ungesüßt
10 g Sojamehl
75 g Weizengrieß
50 g Weizenmehl 550
1 Prise Salz
1 EL selbst gemachter Vanillezucker
½ Zitronenabrieb

Zucker
200 g Himbeeren TK
25 g Puderzucker
25 g vegane „Butter“ (Alsan bio)
60 g Semmelbrösel / Paniermehl
Sojacuisine
Eisportionierer mit Kugelauswurf

vegane Quarkknödel

Topfenknödel auf Himbeerspiegel

Den veganen Quarkersatz mit Sojamehl, Grieß, Mehl, Salz, Vanillezucker und dem Abrieb einer halben Zitrone gut verrühren und anschließend 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Der Grieß nimmt dabei Flüssigkeit vom Quarkersatz auf.
Währenddessen taut ihr (bis auf 6 Stück) die Himbeeren auf.
In einem mittelgroßen Topf Wasser zum Kochen bringen und dann 2 EL Zucker hineingeben.
6 Himbeeren (TK) bereitlegen. Nun mit dem Eiskugelportionierer aus dem Knödelteig so viel Teig aufnehmen, dass der Portionierer gut gefüllt ist. Dann steckt ihr eine Himbeere tief in den Knödel hinein. (Am besten geht das, wenn die Himbeeren noch gefroren sind.) Anschließend mit einem Kaffeelöffel die Öffnung, durch Verstreichen der Knödelmasse schließen. Jetzt taucht ihr den Eisportionierer rasch in das leicht köchelnde Wasser, zählt langsam bis 5 und löst dann, durch mehrfaches, schnelles Betätigen des Kugelauswurfs, den Knödel aus dem Portionierer. So verfahrt ihr, bis der Teig verbraucht ist. Wundert euch nicht, der Teig ist recht weich, deshalb nehme ich auch den Portionierer, zum Formen mit den Händen, wäre er nicht geeignet.
Während die Knödel 20 Minuten simmern, gebt ihr die Margarine in eine Pfanne, schmelzt sie und mischt dann die Semmelbrösel unter. Die Brösel röstet ihr dann so lange, bis sie goldbraun geworden sind. Vorsicht, die brennen schnell an!!
Nun streicht ihr die aufgetauten Himbeeren durch ein Sieb. Die Himbeermasse verrührt ihr danach mit dem gesiebten Puderzucker.

Zum Anrichten verteilt ihr den Himbeerspiegel auf den Tellern. Gebt mit Hilfe eines Kaffeelöffels etwas Sojacuisine auf dem Himbeerspiegel und zieht mit einem Zahnstocher Muster.
Wenn die Knödel gar sind, werden sie mit den gerösteten Semmelknödeln ummantelt. Dazu gebt ihr sie einzeln in die Pfanne und rollt sie in den Bröseln herum. Durch das Restwasser an den Knödeln, haften die Brösel hervorragend an.
Nun nur noch die Topfenknödel auf den Himbeerspiegel setzen und dann genießen!


[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»Eisportionierer mit Kugelauswurf

Print Friendly, PDF & Email