Barbaras Schokoladen-Kirschplätzchen
Meine Wohnung ist weihnachtlich geschmückt, Kerzen brennen, der Masala-Chai dampft im Teeglas und ich habe für euch ein neues Rezept kreiert: Barbaras Schokoladen-Kirschplätzchen. Sie werden mit Schwarzkirschmarmelade gefüllt, die ihnen eine wunderbare, feine Säure verleiht und mit Nuss-Nougat-Creme bestrichen.

Oben auf setzen wir noch eine Belegkirsche und fertig sind die süßen Versuchungen.

Vegan backen Schokiplätzchen mit Kirschmarmelade

Zutaten für Barbaras Schokoladen-Kirschplätzchen

150 g Weizenmehl 405
150 g gemahlene Mandeln
120 g Zucker
2 EL selbstgemachter Vanillezucker
20 g Kakao
1 Msp. Backpulver
½ TL Zimt
1 Prise Salz
150 g vegane Butter*
2 EL sehr starker Espresso
1 EL Rum

Schwarzkirschmarmelade (oder Sauerkirschmarmelade)
Nuss-Nougat-Creme
Belegkirschen ohne Karmin (E120)
Puderzucker

Barbaras Schokoladen-Kirschplätzchen

Barbaras Schokoladen-Kirschplätzchen

Zuerst kocht ihr einen starken Espresso und lasst ihn danach abkühlen.
Gebt die trockenen Zutaten auf eure Backunterlage und mischt sie gründlich.
Die kalte vegane Butter* schneidet ihr in Flöckchen und dann gebt ihr sie mit dem Espresso und dem Rum dazu. Nun mit Fingerspitzen alle Zutaten „zerbröseln“. Anschließend kurz durchkneten. Mürbteig darf man nicht zu lange kneten, sonst wird er brandig!
Danach teilt ihr den Teig in 4 Portionen, die ihr in Frischhaltefolie einwickelt und min. 2 Stunden im Kühlschrank kaltstellt. Gerne auch über Nacht.

Vegane Plätzchen von Kleinstadthippie Schokoladenplätzchen

Zum Ausrollen bemehlt ihr (so viel wie nötig, so wenig wie möglich) die Backunterlage und legt eure Frischhaltefolie, in die ihr das Teigstück gewickelt hattet, oben auf und rollt nun den Teig dünn aus. Hebt ihn vor dem Ausstechen mit einem Tortenheber oder einer Backpalette von der Matte und mehlt ganz wenig darunter.

Stecht Kreise oder Blumen aus und halb so viele kleine Sterne.
Im vorgeheizten Backofen werden die Schokoladenplätzchen, bei 160°C Umluft, ca. 8 Minuten gebacken.

Zum Abkühlen stellt ihr einfach das Blech sofort auf Balkon oder Terrasse (wer die Möglichkeit nicht hat, gibt die Plätzchen vorsichtig auf ein Auskühlgitter). Nach wenigen Minuten sind Blech und Plätzchen kalt, ihr könnt sie dann auf ein Gitter geben und mit dem freien Blech gleich weiter machen.

Vegane Plätzchen von Kleinstadthippie Schokoladenplätzchen

Die ganzen Kirschen in der Kirschmarmelade schneidet ihr sehr klein – oder püriert sie mit dem Pürierstab. Anschließend erwärmt ihr die Marmelade ca. 30 Sekunden in der Mikrowelle, dadurch könnt ihr sie leichter verarbeiten.
Nun die Hälfte der größeren Plätzchen auf der Unterseite mit Schwarzkirschmarmelade bestreichen, die anderen Plätzchen mit der Unterseite nach innen daraufsetzen und ganz vorsichtig etwas andrücken. Jetzt bestreicht ihr die Unterseiten der Schokoladensterne und klebt sie so auf die Schokoladen-Kirschplätzchen. Danach werden sie mit Puderzucker beschneit.
Die Belebkirschen halbiert ihr, füllt die Hälften mit Nuss-Nougat-Creme (etwas mehr als hineinpasst) und „klebt“ sie dann auf den Schokoladenstern.

 

Die Plätzchen schmecken am besten, wenn sie ein paar Tage Zeit zum Ruhen haben. Also … seid geduldig ;-)


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
*vegane Butter
Ich verwende die Margarine Alsan bio, da sie in Geschmack und Konsistenz der richtigen Butter am nächsten kommt und auch wie Butter verarbeitet werden kann.


Bei Amazon bestellen:

»Backmatte, »Belebkirschen ohne Karmin, »Tortenheber


Print Friendly, PDF & Email