Erdbeerroulade - Erdbeerbiskuitroulade - Backrezepte von Kleinstadthippie
Ich habe mich letzte Woche mal an meine erste vegane Erdbeerroulade gewagt. Sie entspricht jetzt optisch nicht gerade dem Original, die orange Farbe entstand durch das Volleiersatzpulver, was ich aber nicht störend fand. Mit dem Geschmack bin ich absolut zufrieden. Sie war herrlich fluffig und richtig fein. 
Der Hersteller von MyEy, Chris Geiser, verwendet für seine Roulade Eiweiß-Ersatz und Eigelbersatz. Da stimmt dann auch das Gelb. Da ich aber unbedingt mein früheres Omnirezept veganisieren wollte, habe ich mich für das Volleipulver entschieden.
Ich werde diesbezüglich noch mehr experimentieren, um noch eine Variante zu finden, die heller und gelb ist, natürlich dann auch noch mit anderen Füllungen. Rouladen gehen ja immer, finde ich. Sie sind schnell gemacht und bei uns sehr beliebt zum Sonntagskaffee.

Veganer Biskuit gefüllt mit veger Sahne und Erdbeeren - Kuchen zum Muttertag

Zutaten für Erdbeerroulade

35 g MyEy Vollei-Ersatz
180 ml Wasser
125 g Zucker
1 EL Vanillezucker selbst gemacht
125 g Weizenmehl 405
10 g Backpulver

2 Geschirrtücher
1 ½ EL Vanillezucker selbst gemacht

1 Schlagfix gesüßt und gekühlt!
1 Sahnesteif
400 g Erdbeeren
Puderzucker

½ Päck. Vanillepudding
1 EL Vanillezucker selbst gemacht
250 ml Sojadrink Vanille

Erdbeerroulade

Das Volleipulver mit dem Wasser in die Schüssel der Küchenmaschine geben und kräftig schlagen, dass es schön luftig wird. Zucker und Vanillezucker zugeben und weiter schlagen. Zuletzt noch löffelweise das Mehl, gemischt mit Backpulver zugeben und vorsichtig unterrühren.
Auf einem, mit Backpapier ausgelegtem Backblech, gleichmäßig verteilen (nicht ganz bis zum Rand gehen, sonst wird der Teig zu dünn. Lasst rundherum ca. 5 cm frei.
Im vorgeheizten Backofen, bei Ober-Unterhitze, auf 220°C (je nach Ofen) 8 – 10 Minuten backen.
Nicht zu lange backen, sonst lässt sich der Teig nicht mehr rollen und bricht.
Während der vegane Biskuit bäckt, bereitet ihr ein Geschirrtuch vor. Legt es auf die Arbeitsfläche und bestreut es gleichmäßig mit ca. 1 ½ El Vanillezucker. Ein zweites Tuch macht ihr nass und windet es nicht zu stark aus. Es soll nicht tropfen, aber gut feucht sein.
Wenn der Rouladenteig fertig gebacken ist, müsst ihr zügig arbeiten. Fasst das Backpapier an den Seiten und stürzt den Biskuit auf das gezuckerte Geschirrtuch. Anschließend legt ihr das feuchte Geschirrtuch oben auf die Seite mit dem Backpapier. 2 Minuten so liegen lassen. Durch die Feuchtigkeit entsteht Verdunstungskälte, dadurch lässt sich das Backpapier nun leicht abziehen. Jetzt rollt ihr sofort den Biskuit mit Hilfe des Geschirrtuchs zusammen. Das macht ihr von der längeren Seite aus. Das Geschirrtuch mitwickeln! Anschließend zum Abkühlen auf ein Kuchengitter geben.

Vanillepudding

Das Puddingpulver mit dem selbst gemachten Vanillezucker (wer noch keinen hat, nimmt Zucker und gibt etwas Vanillepaste dazu) in einem Kochtopf mischen.
Nach und nach Vanille-Sojadrink einrühren. Unter ständigem Rühren den Pudding zum Kochen bringen und eine Minute köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen. Während der Pudding abkühlt, muss er immer wieder umgerührt werden, damit sich keine Haut bildet. Alternativ dazu, kann man ihn auch mit Frischhaltefolie abdecken. Man gibt diese direkt auf den Pudding. Zum Weiterverarbeiten muss der Pudding ganz abgekühlt sein. Bereitet ihn also rechtzeitig vor!

Erdbeerroulade - Erdbeerbiskuitroulade - Backrezepte zum Muttertag von Kleinstadthippie

Erdbeer-Biskuitrolle

Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen, ca. 5 für die Deko zurückbehalten und den Rest in Stückchen schneiden.
Die kalte, aufschlagbare, vegane Sahne zusammen mit dem Sahnesteif in der Küchenmaschine steif schlagen. Nun nach und nach den Vanillepudding unterrühren.
Den veganen Biskuit vorsichtig aufrollen, nur so weit, dass ihr ihn gut füllen könnt. Die Vanille-Sahne darauf verteilen. Das äußere Drittel wird dabei freigelassen, sonst rutscht beim Rollen alles raus. Die Erdbeerstücke gleichmäßig über der Sahne verteilen und nun mit Hilfe des Geschirrtuchs die Erdbeerbiskuitroulade vorsichtig zusammenrollen und auf eine Kuchenplatte schieben.
Vor dem Servieren mit gesiebten Puderzucker beschneien und mit den Dekoerdbeeren belegen.

Und dann alle die Erdbeerkuchen lieben, ran an die Kuchengabeln ;-)


[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»MyEy Volleipulver, »Kenwood Küchenmaschine,

Print Friendly, PDF & Email