Geschnetzeltes nach Zürcher Art
Ja, ich mag ab und zu Fleischersatzprodukte, denn ich mochte früher auch Fleisch. Daher möchte ich auf den Geschmack auch nicht verzichten, aber natürlich ohne Tierleid. Wie ich in meinem Profil schrieb, nicht mein Geschmack, sondern meine Einstellung hat sich geändert. Deshalb habe ich heute Geschnetzeltes Zürcher Art gemacht.
Dazu gab es Basmati- Wildreis und Brokkoli.

Zutaten:

(für 2 Personen)
2 vegane Steaks á 100g
200 g Champignons
1/2 Zwiebel
3 EL Öl z.B.  Albaöl
1 1/2 EL weißes Mandelmus
1 Hafersahne (250 ml)
Salz
Pfeffer aus der Mühle
etwas Muskatnuss
Petersilie

Brokkoli
Basmati- und Wildreis

Geschnetzeltes nach Zürcher Art

Zubereitung:

Die Steaks in ca 1/2 – 1 cm dünne Streifen schneiden. Zwiebeln klein würfeln. Champignons putzen und in Scheiben schneiden.

Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln glasig dünsten, die Champignons dazu geben und einige Minuten mitbraten. Dann die Champignons zur Seite schieben und die “Steak”-Streifen ebenfalls kurz braten. Nun auch die Champignons an den Pfannenrand schieben, das  weiße Mandelmus in die Pfanne geben und langsam Wasser zugeben und mit dem Mandelmus verrühren. Wenn sich das Mus komplett aufgelöst hat, die  Hafersahne zugeben und erhitzen (nicht kochen). Mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und etwas Muskatnuss abschmecken. Zum Schluss noch etwas frische Petersilie darüber streuen.

Brokkoli waschen und in röschen teilen, anschl. 15 Minuten in Salzwasser kochen.
»Basmati- und Wildreis  nach Packungsanleitung kochen.


[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»Albaöl, »weißes Mandelmus, »Muskatnuss, »Basmati- und Wildreis

Print Friendly, PDF & Email