Veganes Osterlamm selber backen
Gestern wollte ich nicht mehr länger warten, daher habe ich mein erstes veganes Osterlamm gebacken, das Küchenfenster geputzt, Dekoeier an die Gardinenstange gehängt und auch das Fensterbrett, sowie den Küchentisch österlich gestaltet.
Wie ihr seht bin ich der Trendfarbe rosa „erlegen“ und obwohl ich sonst in der Küche immer weiß bevorzuge, hat sie mich sehr begeistert. Diese Deko macht richtig gute Laune.
Im Garten spitzen schon die Tulpen, die Schneeglöckchen blühen und die Bienen freuen sich über Krokusse in verschiedenen Farben. Also alles parat für den Frühling! Ciao Winter, mach dich vom Acker! Du hast in den letzten Tagen noch mal ordentlich geprotzt, aber nun will dich hier keiner mehr!
Mein erster Versuch ein veganes Osterlamm zu backen war nicht so der Brüller. Kurz gesagt, zu kompakt und zu wenig Teig für die Form.
Ihr seht hier Lämmchen Nummer 2! Das ist perfekt. Es lies sich gut aus der Form lösen, ist wunderbar fluffig, schön gelb und genau so wie ich es mir vorgestellt hatte.

veganes Osterlamm - Rezept - vegan backen - vegane Ostern

Zutaten für veganes Osterlamm

200 g Weizenmehl 550
10 g Backpulver
10 g Sojamehl
80 g Zucker
20 g Vanillezucker selbst gemacht
1 kl. Prise Salz
70 g Rapsöl (möglichst kräftig gelb)
200 ml Zitronenlimonade (oder sprudelndes Mineralwasser)

Optional: ¼ Abrieb einer Zitrone oder 1 TL Rum

Margarine für die Forum
Puderzucker zum Beschneien
Lamm-Backform

veganes Osterlamm - Rezept für Osterlamm backen

Veganes Osterlamm

Zuerst heizt ihr den Backofen auf 175°C Umluft vor.
Nun fettet ihr die Lamm-Backform mit Margarine ein und setzt sie zusammen.
Anschließend gebt ihr das Weizenmehl zusammen mit dem Backpulver, dem Sojamehl, Zucker und selbst gemachtem Vanillezucker in die Schüssel eurer Küchenmaschine. Jetzt werden alle trockenen Zutaten gut verrührt.
Danach kommen das Rapsöl und die Zitronenlimonade dazu. Wer mag, kann noch Zitronenabrieb oder Rum zugeben. Nun so kurz wie möglich, so lang wie nötig den Teig verrühren.

Den Teig füllt ihr in die Form und dann nehmt ihr diese an den Seiten und klopft sie 2-3 mal kurz auf die Arbeitsfläche, sodass sich der Teig gleichmäßig verteilt und keine Luftblasen am Lämmchenkopf entstehen.
Nun stellt ihr die Backform auf ein Blech und gebt beides sofort in den Backofen. Nicht aufs Gitter stellen, da evtl. ein paar Tropfen Teig aus der Form laufen könnten!
Backzeit 40 – 45 Min. (Stäbchenprobe!)
Nach dem Backen lasst ihr den Kuchen ganz abkühlen!
Legt die Form flach auf ein Arbeitsbrett und öffnet sie vorsichtig. Oberseite abnehmen, Lämmchen aufstellen und dann die andere Seite abnehmen.
Vor dem Genießen wird nun das vegane Osterlamm noch mit Puderzucker beschneit und wer mag, kann noch ein Schleifchen zur Dekoration anbringen.
Ich wünsche euch gutes Gelingen und freue mich auf eure Kommentare!

Tipp

Wenn man veganen Kuchen länger rührt, entweicht die Kohlensäure und er wird nicht fluffig! Dasselbe passiert, wenn man ihn nicht sofort in den vorgeheizten Backofen gibt.
Arbeitet also zügig!


Bei Amazon bestellen

»Lamm-Backform, »Küchenmaschine

Print Friendly, PDF & Email