Schoko-Cupcakes
Achtung Hüften, hier kommen sooo schokoladige Schoko-Cupcakes, mit einem feinen Topping, das keine Wünsche offen lässt. 

Ich entspreche nicht dem, was man so allgemein hinter einem Gras- und Steinefresser vermutet und warum das so ist, habe ich nun ergründet. Es könnte an diesen schokoladigen Schoko-Cupcakes liegen. Die sind natürlich wieder gänzlich kontraproduktiv, was das Bedienen von Vorurteilen angeht und damit werde ich es wohl auch nicht schaffen,  wie ein wandelndes Möhrchen auszusehen – eher wie eine Sellerieknolle, aber so what, müssen sich die, die meinen die vegane Ernährung bestünde nur aus Salatblättchen eben umbesinnen ;-) Und ihr wisst ja, ich bin sehr gerne für die veganen Sünden zuständig!

Schokoladencupcakes

Zutaten:

(für 8 Cupcakes)
160 g Weizenmehl 550
1/2 Päckchen Backpulver
115 g Zucker
1 EL Vanillezucker selbst gemacht
35 g Kakao
1 Prise Salz
180 ml Dinkelmilch
3 1/2 EL Rapsöl

Für das Frosting

90 g Blockschokolade
40 g Puderzucker
60 g vegane “Butter” (z.B. Alsan bio) zimmerwarm
150 g vegane Creme fraiche (z.B. Creme Vega)

vegane Schokoladen Cupcakes

Schoko-Cupcakes

Weizenmehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, Kakao und 1 Prise Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und dann mischen.
Rapsöl und Dinkelmilch zugeben und rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Nicht lange rühren!

Je 1/2 EL Schokoteig in 8 Muffinförmchen füllen. Ich habe mit dem Airfryer  gebacken und die dazugehörigen Förmchen verwendet. Ihr könnt natürlich auch ein Muffinblech und Papierförmchen nutzen.

Im vorgeheizten Airfryer (180°C) werden die Küchlein ca. 20, oder im Backofen 25 – 30 Minuten gebacken (Stäbchenprobe!)

Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lasse und danach die Hauben der Küchlein abschneiden. Diese kann man gut für Cakepops verwenden oder für Schichtdessert.

Cupcakes mit Schokoladenfrosting

Schokoladenfrosting

Die Blockschokolade in einem Wasserbad, oder vorsichtig in der Mikrowelle, schmelzen und so lange abkühlen lassen, bis die Masse noch flüssig, aber nicht mehr warm ist.
Den Puderzucker sieben und mit der veganen, zimmerwarmen “Butter” verrühren. Die vegane Creme fraiche (die sollte man ebenfalls 1 Stunde vor Gebrauch aus dem Kühlschrank nehmen) zugeben und zum Schluss die Schokolade einrühren.

Anschließend wird das Frosting für 1 Stunde in den Kühlschrank gestellt. Danach füllt man es in einen Spritzbeutel und verteilt 8 Portionen auf den Schokoküchlein. Dabei arbeitet man von außen nach innen.


[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»Küchenmaschine, »Airfryer, »Muffinförmchen, »Spritzbeutel

Print Friendly, PDF & Email