Zwetschgendatschi - Zwetschenkuchen mit Hefeteig - vegane Backrezepte
Ich war überrascht, wie viele Namen es für den Zwetschgendatschi gibt. Je nach Region sind sie recht unterschiedlich: Quetschekuche, Zwetschgendatschi, … Zwetschkenfleck oder Zwetschkendatschi, Pruumetaat, Prummetaat, Prommetaat oder Prummekooke. Egal wie man ihn nennt, entscheidend ist: er schmeckt soooo lecker!

Zutaten für Zwetschgendatschi

ca. 1200 g  Zwetschgen
200 g Weizenmehl
45 g Zucker
1 Msp Zimt
1/4 frische Hefe und 1 TL Zucker
100 ml Hafermilch
45 g Alsan bio oder eine andere vegane Margarine
1 Prise Salz
1/2 Schale einer Zitrone
15 g Semmelbrösel (Paniermehl)

Zum Bestreuen: Zimtzucker

Und wer mag, kann noch vegane Reis-Sprüh-Sahne dazu reichen

Zwetschgendatschi Zwetschgenkuchen Pflaumenkuchen Rezept für Datschi

 

Zubereitung von Zwetschgendatschi –  Zwetschgenkuchen vegan

Hefe in eine Tasse bröseln, 1 TL Zucker dazu, beides mischen und ca. 20 Minuten gehen lassen.

Mehl in eine Backschüssel geben, in der Mitte eine Kuhle machen und Hefe-Zuckermischung hinein schütten. Salz, Zucker, Zimt und den Abrieb einer halben Zitrone außen herum verteilen.
25 g Margarine schmelzen, Hafermilch in einem Topf etwas erwärmen – Margarine und Hafermilch sollten lauwarm sein. Hafermilch-Margarine-Mischung ebenfalls in die Schüssel geben, dann mit einer Küchenmaschine kräftig kneten. Wer keine Küchenmaschine hat, kann auch ein robustes Handrührgerät benutzen.

Den fertigen Hefeteig nun zudecken und an einem warmen Ort (zugfrei!) 30 Minuten gehen lassen.
Nun den Teig noch mal kurz auf einer Teigunterlage kneten und anschließend ausrollen.
Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (ich habe ein flexibles Blech genommen – ca. 30 x 35 cm), mit einem Tuch abdecken und weitere 20 Minuten gehen lassen.
20 g Margarine schmelzen und dann damit den Teig einpinseln. Die Semmelbrösel gleichmäßig auf dem Teig verteilen.

Zwetschgen waschen, halbieren, entkernen und oben in der Mitte noch mal ca. 1 cm einschneiden. Die Zwetschgen dann dachziegelartig auf den Teig legen. Am Schluß mit ca 25 g Zimtzucker bestreuen (je nach Süße und Reife der Früchte)

Den Kuchen in das auf 180°C vorgeheizte Backrohr schieben und mit Umluft 30 Minuten backen. Nun auf Unterhitze umschalten und ca. 10 Minuten fertig backen.

Wenn man auf vegane “Sahne” steht, kann man noch vegane Sprühsahne dazu reichen.


[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»Küchenmaschine, »Handrührgerät, »Teigunterlage, » Vegane Sprühsahne

Print Friendly, PDF & Email