Bienenstich - Rezept für veganen Bienenstich
Bienenstich gehört eindeutig zu meinen Lieblingskuchen. Grund genug ihn mir letzte Woche selbst zum Geburtstag zu schenken. Oh war der lecker!
Einige kennen ja bereits meinen Bienenstich-Cupcakes, die auch immer gut ankommen. Habt ihr die schon mal gebacken?

Für den Teig

1/4 Würfel frische Hefe
1 EL lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
250 g Weizenmehl (550)
30 g vegane „Butter“ (Alsan bio)
1 Prise Salz
30 g Vanillezucker selbst gemacht
120 ml Sojadrink oder Dinkeldrink
vegane „Butter“ (Alsan bio) für das Blech

Springform (26 cm)

Bienenstichrezept

Veganer Bienenstich

Die Hefe in eine Tasse bröseln, 1 EL lauwarmes Wasser und 1 TL Zucker dazu geben und ca. 20 Minuten gehen lassen.
Mehl in die Backschüssel der Küchenmaschine geben, in der Mitte eine Kuhle machen und Hefe-Zuckermischung hineinschütten. Salz und Vanillezucker außen herum verteilen.
Vegane „Butter“ schmelzen, Soja- bzw. Dinkeldrink in einem Topf etwas erwärmen – Margarine und Dinkeldrink sollten lauwarm sein – beides nun mischen. Die Dinkeldrink-Margarine-Mischung ebenfalls in die Schüssel der Küchenmaschine geben, dann kräftig kneten. Den fertigen Hefeteig mit einem Küchentuch zudecken an einem warmen Ort (zugfrei!) 40 Minuten gehen lassen.

Den Boden der Springform mit einem Backpapier auslegen und die Ränder mit wenig Margarine einstreichen.
Nun den Teig noch mal kurz auf einer Teigunterlage kneten und in die Backform geben. Nochmals an einen warmen Ort stellen und weitere 60 Minuten gut gehen lassen.

Tipp:

Man kann den Bienenstich schon am Vortag prima vorbereiten: Einfach nachdem man den Teig in die Springform gegeben hat, diese mit einem Teller bedecken und sie dann über Nacht in den Kühlschrank stellen. Der Teig geht dann kalt und morgens macht man ihn einfach nur noch fertig für den Backofen.

Für die Mandeldecke

125 g Mandelblättchen
80 g Alsan bio
3 EL Agavendicksaft
4 EL Soja – oder Hafercuisine
1 Prise Salz
Die Margarine mit der Hafercuisine, dem Agavendicksaft und dem Salz in einer Pfanne kurz aufkochen, die Mandelblättchen dazu geben, unterrühren und dann die Pfanne gleich vom Herd nehmen. Die Mandelmischung abkühlen lassen.
Im Anschluss Die Mandelmischung auf dem Hefeteig verteilen.

Backen: Bei 180°C (nicht vorgeheizt) ca. 30 Minuten backen. Ich habe 20 Minuten mit Umluft und dann 10 Minuten mit Umluft/Unterhitze gebacken.
Anschließend gut auskühlen lassen und danach den Kuchen ggf. mit einem Messer vom Rand lösen und aus der Form nehmen.

Vegane Backrezepte - Bienenstichrezept

Füllung

1 Packg. veganes Vanillepuddingpulver
200 ml Schlagfix ohne Zucker
250 ml Mandeldrink
3 EL selbst gemachter Vanillezucker
1 Schlagfix gesüßt (gekühlt)
1 Sahnesteif
100 g Alsan bio (zimmertemperiert)
Außerdem:
Etwas Puderzucker zum Bestreuen

Bienenstich

Das Puddingpulver mit dem selbst gemachten Vanillezucker (wer noch keinen hat, nimmt Vanillezucker aus dem Päckchen) in einem Kochtopf mischen.
Nun nach und nach die ungesüßte Schlagfix und den Mandeldrink einrühren. Unter ständigem Rühren den Pudding zum Kochen bringen und eine Minute köcheln lassen. Den Topf vom Herd nehmen. Während der Pudding abkühlt, muss er immer wieder umgerührt werden, damit sich keine Haut bildet. Alternativ dazu, kann man ihn auch mit Frischhaltefolie abdecken. Man gibt diese direkt auf den Pudding.

Die Schlagfix (gesüßt) mit dem Sahnesteif in der Küchenmaschine zu schön fester Schlagsahne schlagen.
Die Alsan bio glattrühren und nach und nach den Pudding untermischen. Danach die vegane Schlagsahne vorsichtig unterheben.
Den Kuchen auf halber Höhe waagerecht durchschneiden und dann mit der Sahnecreme füllen. Dazu entweder mit Hilfe eines Teigschabers oder am besten mit einem Spritzbeutel mit glatter Tülle arbeiten.
Die Mandeldeckel wieder daraufsetzen und zuletzt noch mit etwas gesiebtem Puderzucker den veganen Bienenstich beschneien.

Nun mindestens 1 Stunde kaltstellen.

[Werbung]

Bei Amazon bestellen:

»Küchenmaschine, »Muffinblech, »Muffinförmchen, »Teigunterlage, »Spritzbeutel,

Print Friendly, PDF & Email