Minestrone Gemüsesuppe ein Rezept von vegan Blog Kleinstadthippie

Minestrone Gemüsesuppe

Die Minestrone ist eine leckere Gemüsesuppe aus Italien. Man kann mit den Zutaten prima variieren und sie nach Gusto, Regionalität und Jahreszeit anpassen. 

Zutaten für Minestrone  Gemüsesuppe:

3 EL Olivenöl
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Stück Sellerieknolle
1 Kohlrabi
2 Karotten
2 Frühlingszwiebeln
1 Stück Weißkraut
1 Hand voll Erbsen frisch oder TK
1 Hand voll Bohnen frisch oder TK
1500 ml Wasser
1 Dose stückige Tomaten
Liebstöckl / Maggiekraut
2 – 2 1/2 TL Meersalz
» Pfeffer aus der Mühle
1 TL Zucker
Petersilie gehackt
150 g Tagliatelle oder andere Nudeln

Minestrone Gemüsesuppe ein Rezept von vegan Blog Kleinstadthippie

Minestrone – Gemüsesuppe

Minestrone  Gemüsesuppe

Die Zwiebel halbieren (Schale dran lassen) und den Knoblauch schälen und halbieren.
Das Gemüse waschen, putzen und klein schneiden.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebelhälften und den Knoblauch mit der flachen Seite in das Öl legen und anrösten. Wenn sich ausreichend Röststoffe gebildet haben, den Knoblauch raus nehmen. Nun in drei Arbeitsschritten das Gemüse zugeben:
zuerst Sellerie, Karotten und Kohlrabi – alles zwei Minuten braten,
dann Lauchzwiebel, Weißkraut dazu geben – weitere zwei Minuten anbraten
nun Zucchini, Erbsen und Bohnen dazu geben und kurz mitrösten.

Im Anschluss das Gemüse mit  1,5 L Wasser ablöschen. Die stückigen Tomaten, Salz, Zucker und klein gehackten Liebstöckl zugeben. Nun alles 15 – 20 Minuten köcheln. Je nach dem, wie viel Biss das Gemüse haben soll. Am Ende der Kochzeit die Zwiebelhälften heraus nehmen.

In der Zwischenzeit die Nudeln in kleine Stücke brechen und dann nach Packungsangabe kochen. Das Wasser nur erhitzen, Salz und Nudeln zugeben und dann den Herd abschalten. Siehe » TIPP: Nudeln richtig kochen

An Ende die Suppe mit » Pfeffer und (falls nötig) Salz abschmecken und die gehackte Petersilie darüber streuen.

Vegan Blog Kleinstadthippie wünscht guten Appetit

 TIPP:

Die Nudeln werden extra gekocht, weil sie sonst die Flüssigkeit der Suppe aufnehmen. Wer sie doch lieber mitkochen möchte, muss mehr Wasser zugeben.

Bei Amazon bestellen:

» Bambusschneidebrett,  » Pfeffer

Print Friendly, PDF & Email