Veganer Pilzrisotto
Veganen Pilzrisotto gibt es bei uns regelmäßig. Nicht nur, weil das ein perfektes Essen ist wenn es schnell gehen muss, sondern vor allem, weil wir ihn sehr gerne mögen.
Das tolle daran ist, ihr seid unabhängig von der Pilzsaison, da die Steinpilze und die Pfifferlinge getrocknet verwendet werden. Die Champignons und die Kräuterseitlinge bekommt ihr das ganze Jahr über frisch aus deutscher Zucht.

Ich weiß gar nicht, warum dieses Rezept nicht schon längst auf dem Blog ist. Durch einen Kommentar (und meine Antwort) zum Spargelrisotto-Rezept kam ich erst darauf und dann wollte ich das unbedingt auch gleich für euch machen.

Wir essen am liebsten Gurkensalat mit Dill dazu. Ihr auch?

Ich bin gespannt auf eure Kommentare und wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen!

Pilzrisotto - veganer Risotto mit Pilzen / Steinpilzen, Pfifferlingen, Kräuterseitlingen, Champignons

Zutaten für veganen Pilzrisotto

(3 Portionen)

250 g Risottoreis
1 mittelgroße Zwiebel
150 ml veganer, trockener Weißwein
700 ml Gemüsebrühe
1 Hd. getrocknete Pfifferlinge
1 Hd. getrocknete Steinpilze
150 g Kräuterseitlinge
250 g braune Champignons
3 EL Olivenöl
Schale von 1/3 Zitrone

Ggf. Meersalz aus der Mühle
glatte Petersilie

Pilzrisotto - veganer Risotto mit Pilzen / Steinpilzen, Pfifferlingen, Kräuterseitlingen, Champignons

Veganer Pilzrisotto

Zuerst gebt ihr die getrockneten Pilze in eine Schale oder Tasse und füllt kochendes Wasser hinein, bis sie bedeckt sind, jetzt lasst ihr sie min. 10 Minuten einweichen.

Putzt die Champignons und die Kräuterseitlinge und dann schneidet ihr sie in feine Scheiben.

Würfelt die Zwiebel, erhitzt das Olivenöl in einem Topf und schwitzt die Zwiebelwürfel darin so lange an, bis sie glasig werden.

Gebt dann den Risottoreis dazu, rührt alles gut durch und löscht anschließend mit veganem Weißwein ab. Nun weiterrühren und den Wein einkochen lassen.

Danach kommen die getrockneten Pilze (mit dem Einweichwasser), die Champignons und die Kräuterseitlinge dazu. Behaltet aber ein paar Pilze zum Braten zurück!

Jetzt gebt ihr ca. die Hälfte von der heißen(!) Gemüsebrühe in den Risotto. Die Brühe muss heiß sein, damit euch beim Kochvorgang der Risotto nicht immer wieder abkühlt.
Jetzt noch Zitronenabrieb zugeben.

Lasst den veganen Risotto köcheln und rührt regelmäßig um. Den Rest der heißen Gemüsebrühe gebt ihr nach und nach dazu. So wird der Reis richtig schön cremig / schlotzig.

Die Kochzeit beträgt 25 Minuten bzw. nach Packungsangabe.
Danach bei Bedarf noch mit Salz abschmecken.

Währenddessen bratet ihr die übrigen Pilze in Olivenöl goldbraun.
Die Petersilie schneidet ihr schön fein.

Gebt den veganen Pilzrisotto in die Teller und verteilt dann die gebratenen Pilze und etwas Petersilie darüber.

Tipps

Veganer Parmesan

Es gibt mittlerweile sehr gute vegane Parmesan-Alternativen. Die könnt ihr noch mit unterrühren und dann auch noch zum Pilzrisotto reichen. Oder ihr macht euch eine Mischung aus geriebenen Mandeln bzw. Cashewkernen, Hefeflocken, etwas Knoblauchpulver und Salz.


Pilzrisotto aufwärmen

Solltet ihr Reste haben, wird euer aufgewärmter Risotto wieder wunderbar schlotzig, wenn ihr vegane Sahne (mit hohem Fettanteil) unterrührt. Ggf. würzt ihr dann noch etwas nach.


ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ

Bei Amazon bestellen

»Zestenreibe


Entdeckt noch mehr Risottorezepte auf meinem Blog:

Spargelrisotto, Kürbisrisotto, Mangoldblätter gefüllt mit SteinpilzrisottoRisotto mit Giersch und Champignons

Print Friendly, PDF & Email