ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
Bratapfelbutterkuchen - Bratapfel-Butterkuchen: einfach, vegan & lecker
Mit diesem wunderbaren Bratapfelbutterkuchen läute ich den Herbst ein. Den müsst ihr probieren. Ich habe ihn mit DIE VEGANE von MEGGLE gemacht und auch die VEGANE STREICHZART kam zum Einsatz.

Das war perfekt und hat hervorragend geklappt. Veganer Bratapfelbutterkuchen ist so lecker und wenn ihr säuerliche Äpfel verwendet, schmeckt er besonders gut. Ich mag Blechkuchen richtig gerne, weil ich am liebsten einfach mal ein Stück Kuchen „auf die Hand“ genieße.
Außerdem liebe ich „Streifchen“-Kuchen. Kennt ihr das? Immer wieder ein Streifchen abschneiden – …. Neiiiiin, ich mag kein ganzes Stück (am Ende sind es dann 1 ½ ;-) )

Wenn ihr DIE VEGANE von MEGGLE verwendet, wird der vegane Bratapfelbutterkuchen wunderbar buttrig schmecken und dem Original in nichts nachstehen. Auf dem Teig habe ich dann noch zimmerwarme, vegane STREICHZART von MEGGLE verwendet. Das klappt supergut.

Ich bin total gespannt auf euer Feedback. Backt ihn nach und schreibt mir bitte in die Kommentare, wie euch der Kuchen geschmeckt hat.

Bratapfelbutterkuchen - Bratapfel-Butterkuchen: einfach, vegan & lecker

Zutaten für Bratapfelbutterkuchen

1/3 Würfel frische Hefe
1 EL lauwarmes Wasser
1 TL Zucker
250 g Weizenmehl (550)
30 g vegane Butter DIE VEGANE von MEGGLE
1 Prise Salz
30 g Zucker
140 ml Mandeldrink
3 säuerliche Äpfel
etwas frisch gepresste Zitrone

Für den Belag
50 g Mandelblättchen
50 g Zimt/VanilleZucker mit 1 Msp. Kardamom und 1 Msp. Muskat
70 g VEGANE STREICHZART von MEGGLE
100 ml vegane Sahne

Bratapfelbutterkuchen Bratapfel-Butterkuchen veganer Butterkuchen

Veganer Bratapfelbutterkuchen

Gebt das Mehl in eure Backschüssel und macht in der Mitte eine Kuhle, bröselt dort eure Hefe hinein. Gebt 1 EL lauwarmes Wasser und 1 TL Zucker dazu und lasst den Vorteig ca. 20 Minuten gehen.
Nun verteilt ihr Salz und Zucker drumherum.

Schmelzt DIE VEGANE Butter und gießt den Mandeldrink dazu. Die Mischung sollte lauwarm sein. Dann gebt ihr sie ebenfalls in die Backschüssel. Jetzt alles mithilfe der Küchenmaschine zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten.
Wer keine Küchenmaschine hat, kann auch ein robustes Handrührgerät verwenden.

Den fertigen Hefeteig zudecken und an einem warmen Ort (zugfrei!) 40 Minuten gehen lassen.

Anschließend den Teig noch mal kurz auf einer Teigunterlage kneten und dann ausrollen.
Den Hefeteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und weitere 30 Minuten gehen lassen.


Tipp

Ich verwende ein ausziehbares Blech. Das kann ich dann anpassen.
Ich habe es nur ca. 3 cm ausgezogen.


Bratapfelbutterkuchen Bratapfel-Butterkuchen veganer Butterkuchen
Drückt dann mit den Fingerspitzen kleine Dellen in den Teig.
Füllt 70 g von der zimmerwarmen, veganen „STREICHZART von MEGGLE “ in einen Plastikbeutel, schneidet die Ecke ab und verteilt (wie mit einem Spritzbeutel) die vegane Butter gleichmäßig auf dem Teig. (siehe Video)

Die Äpfel wascht, schält und entkernt ihr. Dann schneidet ihr sie in Scheiben, die anschließend halbiert werden. Beträufelt sie mit etwas frisch gepresstem Zitronensaft und verteilt sie gleichmäßig auf dem Kuchen. Nun gebt ihr noch Mandelblättchen darüber.

Danach streut ihr (für den Bratapfelgeschmack) eine Mischung aus 50 g selbstgemachtem Vanillezucker, mit 1 TL Zimt, 1 Msp. Kardamom und 1 Msp. Muskat über den Kuchen.


Backen

Ab in den Ofen damit. Bei 180 °C Umluft 20 Minuten backen.
Dann noch weitere 5 Minuten mit Unterhitze.

Nun das Blech aus dem Ofen nehmen und sofort die vegane Sahne auf dem heißen Kuchen verteilen.
Abkühlen lassen und dann genießen.

DIE VEGANE und VEGANE STREICHZART von MEGGLE

Kennt ihr DIE VEGANE und VEGANE STREICHZART von MEGGLE schon? Ich hatte sie euch schon mal bei meinem Bärlauchknödel-Rezept vorgestellt und ich denke, viele von euch haben sie mittlerweile bereits in den Lebensmittelgeschäften entdeckt und auch schon probiert. Schreibt mir gerne eure Erfahrungen!

MEGGLE hat uns in letzter Zeit mit leckeren neuen, veganen Produkten überrascht (Grillknödel, gefüllte Brote und würzige Cremes) und bereichert damit die Auswahl auf dem veganen Markt. Ich finde, das war eine sehr gute Entscheidung.

DIE VEGANE und VEGANE STREICHZART mag ich am liebsten zum Backen und Braten. Ihr leicht buttriger Geschmack passt gut zu meinen Rezepten. Ein weiterer Pluspunkt ist: sie wird palmölfrei hergestellt.

Bratapfelbutterkuchen Bratapfel-Butterkuchen veganer Butterkuchen mit Meggle

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen, lasst euch den Bratapfelbutterkuchen schmecken und wer mag, postet ein Foto oder Video bei Instagram oder Pinterest. Ich bin super gespannt. Übrigens: Ein Insta-Beitrag oder auch eine Story wird gerne von mir geteilt, wenn ihr mich vertaggt.


Video / Idea Pin

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Print Friendly, PDF & Email