ᵂᴱᴿᴮᵁᴺᴳ
Flammkuchen mit Feigen
Dieser Flammkuchen mit Feigen wird ohne Hefe gemacht, ist ganz schnell fertig und schmeckt herrlich knusprig und fruchtig lecker. Ich habe hier mal die Soyananda Alternative zu Sauerrahm getestet, ein prima Produkt, wenn man keine Zeit oder Lust hat, sich Sauerrahm selbst herzustellen.

Zutaten für Flammkuchen mit Feigen

Teig
250 g Weizenmehl
1/2 TL Meersalz
125 ml Wasser
2 EL Olivenöl

Belag
200 g veganen Sauerrahmalternative Soyananda oder »selbst gemachter veganen Sauerrahm
1 Prise Rauchsalz
1 große rote Zwiebel
3 frische Feigen
Meersalz
Pfeffer aus der Mühle
1 Frühlingszwiebel

Veganer Flammkuchen mit Feigen - Flammkuchen mit Feigen und roten Zwiebeln

Flammkuchen mit Feigen

Den Backofen auf 250°C Ober-Unterhitze vorheizen.

Mehl,  Meersalz, Wasser und Olivenöl in eine Schüssel geben und schnell zu einem glatten Teig verkneten. Anschließend sehr dünn ausrollen. Ich verwende dafür meinen schweren Marmorteigroller, damit geht das ganz mühelos.

Nun den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und anschließend gleichmäßig mit dem veganen Sauerrahm bestreichen. Das geht sehr gut mit einem Suppenlöffel.  Eine Prise Rauchsalz darüber streuen. Die rote Zwiebel in feine Ringe schneiden und darüber verteilen. Die gewaschenen Feigen in dünne Streifen schneiden und nun den Flammkuchen damit belegen. Mit Meersalz und Pfeffer aus der Mühle würzen.

Ca. 20 Minuten backen.
Vor dem Servieren noch mit der, in feine Ringe geschnittenen Frühlingszwiebel, garnieren.


»Zum Produkttest

Bei Amazon bestellen:

»Marmorteigroller, »Rauchsalz,

Print Friendly, PDF & Email